• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Fußball: FC Hude mit erstem Sieg in Bezirksliga

19.08.2019

Hude Eine überzeugende Teamleistung hat dem FC Hude in der Fußball-Bezirksliga zum ersten Saisonsieg verholfen. Beim hochverdienten 5:2 (2:1) gegen den SV Ofenerdiek ließen die zuletzt glücklosen Huder über weite Strecken nichts anbrennen. Fünf verschiedene Torschützen machten den Dreier gegen den Aufsteiger perfekt.

„Wir haben heute unsere spielerischen Vorteile ausgenutzt und nicht den Fehler gemacht, von unserer Linie abzuweichen“, sagte FC-Trainer Lars Möhlenbrock. „Die Mannschaft hat es gut gemacht und sich für ihre ordentliche Leistung selbst belohnt.“

Obwohl sich der FC vier Tage nach dem mageren 2:2 gegen den TSV Abbehausen viel vorgenommen hatte, ging der Schuss erst einmal nach hinten los: Ofenerdiek tauchte nach drei Minuten gefährlich vor dem Huder Tor auf – Julian Baarts fackelte nicht lange und erzielte das 0:1. „Das war eine Hypothek, die wir natürlich verhindern wollten“, erklärte Möhlenbrock.

Die Platzherren wirkten jedoch nicht geschockt und drückten aufs Tempo. Den ersten Versuch von Ole Schöneboom konnte SVO-Keeper Gunnar Wellhausen noch parieren (10.). Bei der nächsten Situation hatten die Huder Glück, denn bei Schönebooms Lupfer tänzelte der Ball in Richtung Torlinie, ob er sie mit vollem Umfang überquerte, steht in den Sternen. Die Schiedsrichter-Assistentin Kira Bohn zeigte kein Tor an und ließ ihre Fahne unten, allerdings war sich der Unparteiische Mirco Vietor (Oldenburg) sicher und gab das Tor – 1:1 (17.).

Ofenerdiek hatte nun Mühe, die Offensivaktionen der Gastgeber zu entschärfen. Bei einer Ecke von Schöneboom köpfte Ingmar Peters an die Querlatte (25.). Zehn Minuten später rutschte ein Ofenerdieker Abwehrspieler in eine scharfe Hereingabe von Baris Sarikaya und beförderte die Kugel zum 2:1 für den FCH über die eigene Torlinie (35.).

Kurz nach Wiederbeginn fasste sich Jannik Meyer ein Herz und zog aus knapp 25 Metern ab. Sein gefühlvoller Schlenzer landete im rechten Winkel. Bei dem Treffer stand Wellhausen zu weit vor seinem Kasten und konnte Meyers Geniestreich zum 3:1 (47.) nicht verhindern. Ofenerdiek warf nun alles nach vorne, um vielleicht doch noch einen Punkt zu entführen. Niklas Reich markierte sogar das 2:3, sein Kopfballtor brachte die Gastgeber aber nicht mehr in Verlegenheit. Einen tollen Angriff, eingeleitet von FC-Torhüter Timo Hertlein, vollstreckte der mitgelaufene Peters nach schönem Zuspiel von Aaron Lepthien zum vorentscheidenden 4:2 (67.). In der letzten Minute erhöhte Andy Brinkmann noch auf 5:2.

„Es war wichtig, dass wir den frühen Rückstand gut weggesteckt haben“, erklärte Möhlenbrock. Mit vier Zählern ist Hude jetzt Sechster. Nach drei Heimspielen in Folge steht für seine Mannschaft am nächsten Sonntag beim SV Baris Delmenhorst die erste Auswärtsbegegnung an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.