• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

FUßBALL: Cloppenburg scheitert im Pokal

26.08.2009

CLOPPENBURG /LEER /OLDENBURG Fußball-Oberligist BV Cloppenburg ist im Achtelfinale des NFV-Pokals ausgeschieden. Die Mannschaft verlor am Dienstagabend ihre Partie gegen den Ligarivalen Eintracht Nordhorn mit 3:4 (3:3). Regionalligist SV Wilhelmshaven hat dagegen das Viertelfinale erreicht. Beim Oberligisten Germania Leer siegte das Team von Trainer Wolfgang Steinbach am Dienstagabend mit 3:1 (1:0).

In Cloppenburg sahen 900 Zuschauer ein packendes Pokalduell. Dennis Brode brachte die Grafschafter mit der ersten Chance des Spiels in Führung (9.). Danach ging es mit offenem Visier rauf und runter. Rogier Krohne glich nach perfekter Vorarbeit von Paul Kosenkow schnell aus (13.), ehe sich erneut Brode treffsicher zeigte (27.).

Als Gästetrainer Shefqet Lajci den Schiedsrichter-Assistenten verbal attackierte und auf die Tribüne verwiesen wurde (31.), schlug der BVC innerhalb von Sekunden zurück. Dio Ipsilos (32.) und Christian Willen (34.) wendeten das Blatt. Zur Pause hieß es aber 3:3. Schiedsrichter Jens Kremer (Papenburg) zeigte nach einem Strafraumduell zwischen Robin Huisman de Jong und Brode zum Entsetzen der Heimelf auf den Punkt. Den Rest erledigte Herion Novaku.

Im zweiten Durchgang agierten die Gäste, die den BVC zum dritten Mal in Folge aus dem Pokal warfen, cleverer. Als der BVC nach einem Freistoß nicht klären konnte, gelang Kevin Thiel das entscheidende Tor (56.). Der diesmal defensiv nicht überzeugende BVC agierte in der Folge zu hektisch, um nochmals zurück zu kommen.

Regionalligist Wilhelmshaven tat sich trotz einer frühen Führung durch Max Wegner (11.) lange schwer. Der SVW verpasste es, eine vorzeitige Entscheidung zu erzwingen, und so mussten die Jadestädter lange um ihren Sieg zittern. Erst spät gelang Martin Habben das 2:0 (75.). Mit den Gedanken schon bei Sieg, fiel im Gegenzug der Anschlusstreffer für Leer durch Timo Klemm (76.). In der Nachspielzeit konnte Steffen Puttkammer dann aber alles klar machen.

Ebenfalls noch im Wettbewerb ist Oberligist VfB Oldenburg. Das Team bestreitet sein Achtelfinalspiel beim VSK Osterholz-Scharmbeck aber erst am Mittwoch, 2. September (18.15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.