• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Atlas holt Trainer aus Cloppenburg

17.12.2018

Delmenhorst /Cloppenburg Olaf Blancke (49), vor einem Jahr als Trainer zusammen mit Assistent Torsten Bünger zum Fußball-Oberligisten BV Cloppenburg geholt, verlässt das momentane Schlusslicht nun wieder. Während Bünger, wie der BVC-Notvorstands-Vorsitzende Herbert Schröder betonte, beim BVC bleibt, wechselt Blancke mit sofortiger Wirkung zum Oberliga-Vierten Atlas Delmenhorst und tritt dort die Nachfolge des vor einigen Wochen entlassenen Jürgen Hahn an.

An der Seite von Blancke, dessen Heimverein der SSV Jeddeloh ist, arbeitet in Delmenhorst der bisherige Co-Trainer Marco Büsing. Wer hingegen beim BVC zusammen mit Bünger das Team trainieren wird, ist noch offen. Denn der Wechsel von Blancke steht erst seit Samstag fest. „Wir werden sofort einige Gespräche führen. Ich hoffe, möglichst schnell einen Nachfolger für Blancke zu finden, bei dem ich mich für dessen Arbeit in schweren BVC-Zeiten ausdrücklich sehr bedanke“, sagte Schröder.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.