• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Seifert: Deutsche Europacup-Resultate "unbefriedigend"

23.03.2019

Frankfurt/Main (dpa) - DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hat sich kritisch zum Abschneiden der deutschen Vereine in den internationalen Wettbewerben geäußert.

"Die Ergebnisse in Champions und Europa League sind unbefriedigend. Mittelmäßigkeit darf nicht die neue Höchstleistung sein", sagte der Top-Funktionär der Deutschen Fußball Liga in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung". Sein Urteil sei aber nicht nur negativ, sagte Seifert mit Blick auf das verbesserte sportliche Niveau sowie "sehr gute" Einschaltquoten und Zuschauerzahlen in dieser Bundesliga-Saison.

In den Viertelfinals der beiden europäischen Wettbewerbe ist nur noch Pokalsieger Eintracht Frankfurt in der Europa League vertreten. Meister FC Bayern München, Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 waren im Achtelfinale der Champions League an englischen Clubs gescheitert. Seifert sagte: "Wir sollten uns nicht immer nur am Geld der Premier League messen, das ist mir zu billig." Der 49-Jährige verwies darauf, dass die Bundesliga hinter Englands Top-Liga den zweithöchsten Umsatz aller Fußball-Ligen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.