• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

LEICHTATHLETIK: Dietzsch beweist gute Form im Weltfinale

24.09.2007

STUTTGART Sprint-Weltrekordler Asafa Powell verhalf der Leichtathletik beim möglichen Abschied aus Stuttgart zu einem Glanzlicht, Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch (Neubrandenburg) zum einzigen deutschen Weltfinal-Sieg. Der Jamaikaner gewann die 100 Meter in 9,83 Sekunden – so schnell lief noch keiner vor ihm auf deutschem Boden. Zwei Wochen nach seinem Weltrekordwettkampf im italienischen Rieti (9,74) krönte der 24-Jährige damit die mit 3,02 Millionen US-Dollar dotierte Veranstaltung auf der Bahn des WM-Stadions von 1993.

„Ich bin beeindruckt von dieser großartigen Zeit. Die Fehlstarts vorher haben mich nicht in meiner Konzentration gestört“, sagte Powell.

Dietzsch gewann mit einer Weite von 62,58 m. „Was für ein tolles Publikum. Ich hoffe, die Stuttgarter sprechen jetzt mit ihrem Oberbürgermeister, damit wir nächstes Jahr noch einmal hier sind“, sagte die 39-Jährige nach ihrem 14. Sieg im 18. Saisonwettkampf vor insgesamt 51 000 Zuschauern.

Bei traumhaftem Spätsommerwetter waren vor der letzten Entscheidung von den 23 aktiven Einzel-Weltmeistern 15 erfolgreich, darunter Stab-Olympiasiegerin Jelena Isinbajewa (Russland), die mit 4,87 m ihr Weltrekord-Versprechen (5,01) jedoch nicht einlöste. Ihr war wie vielen anderen die Müdigkeit nach einer langen WM-Saison anzumerken. Nicht so 400-m-Staffel-Weltmeisterin Sanya Richards (USA), die in 49,27 Sekunden ihre Jahres-Weltbestzeit vom DKB-Istaf vor einer Woche einstellte.

Aufs Podest schafften es neben Dietzsch vier weitere Deutsche. Als Zweite der Stab-WM-Fünfte Björn Otto (Dormagen) mit guten 5,86 m und Speer-Europameisterin Steffi Nerius (Leverkusen/64,90) sowie als Dritte die grippegeschwächte Speer-Europarekordlerin Christina Obergföll (Offenburg/62,47) und wie bei der WM Nadine Kleinert (Magdeburg) mit 19,36 im Kugelstoßen. Den erträumten deutschen Speerwurfsieg verhinderte Weltmeisterin Barbora Spotakova (Tschechien) mit 67,12 m.

Das Weltfinale 2007 war wahrscheinlich die Abschiedsvorstellung der Leichtathletik im Gottlieb-Daimler-Stadion, das 2009 in eine reine Fußball-Arena umgebaut werden soll.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.