• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Bundesliga: Warum sich Favre über BVB ärgert

30.11.2020

Dortmund /Stuttgart Lucien Favre war mächtig bedient. Dass Borussia Dortmund bei der ersten Heimniederlage seit 29 Jahren gegen den 1. FC Köln zweimal auf den gleichen Trick hereinfiel, verstärkte beim BVB-Coach den Frust über den Rückfall in überwunden geglaubte Zeiten. „Ich bin tief enttäuscht. Zwei solche Tore sind schwer zu akzeptieren“, kommentierte er die kuriose Gegentreffer-Doublette beim 1:2 im Fußball-Bundesligaspiel mit dem zuvor sieglosen Außenseiter. Beide Male schlug Ondrej Duda eine Ecke, beide Male verlängerte die BVB-Leihgabe Marius Wolf an den langen Pfosten und beide Male beförderte Ellyes Skhiri (9. Minute/60.) den Ball freistehend über die Linie.

Statt weiter Druck auf Tabellenführer FC Bayern auszuüben, ließ sich der zuletzt gefestigt wirkende BVB von einem spielerisch unterlegenen Gegner den Schneid abkaufen. Die Kölner ersparten sich dank des ersten Doppelpacks von Skhiri in seinem 40. Bundesliga- nach zuvor saisonübergreifend 18 Bundesliga-Spielen ohne Sieg einen Vereinsnegativrekord. Mit pathetischen Worten kommentierte Trainer Markus Gisdol den Coup: „Dieses Spiel war eine Schlacht. Wir haben eine abartige Laufleistung absolviert.“

Bei Tabellenführer Bayern München, der 3:1 beim VfB Stuttgart gewann, hinterlässt die hohe Belastung der vergangenen Wochen indes Spuren. Joshua Kimmich und Alphonso Davies fehlten schon in den letzten Wochen verletzt, nach dem Stuttgart-Spiel gab es weitere Blessuren: Jérome Boateng, Corentin Tolisso, Lucas Hernández und Javi Martínez sind angeschlagen. Alle vier sollen aber nicht schwerer verletzt sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.