• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Fußball-Regionalliga: Erfahrenes Duo verstärkt VfB-Achse

12.07.2017

Oldenburg In ihrer Karriere waren sie schon viel auf Achse, beim VfB Oldenburg werden sie Teil einer wichtigen Achse: Acht Tage vor dem Pokalkracher gegen Drittligist SV Meppen (Mittwoch, 19. Juli, 18.30 Uhr, Marschwegstadion) hat der Fußball-Regionalligist Torwart Hrvoje Bukovski (25) und Innenverteidiger Ahmet Saglam (30) als nächste Zugänge vorgestellt. Zwei weitere Verpflichtungen, Tshomba Oliveira (21, FSV Martinroda) und Stürmer Marcel Lück (21, Stuttgarter Kickers II), stecken dagegen noch in der Warteschleife.

„Ich freue mich, dass es geklappt hat“, sagt VfB-Sportdirektor Ralf Voigt über die Verstärkungen. Er hatte in den vergangenen Wochen wie Chefcoach Dietmar Hirsch immer wieder betont, dem jungen Personalmix unbedingt noch erfahrene Spieler hinzufügen zu wollen.

Saglam hat bereits einige Zeit mit der Mannschaft trainiert und auch in den Tests gegen den polnischen Erstligisten Korona Kielce und zuletzt gegen Zweitligist FC St. Pauli (jeweils 1:2) überzeugt. „Er spricht viel und dirigiert, das ist für unsere Mannschaft sehr wichtig“, sagt Voigt über den Deutsch-Türken, der auch im defensiven Mittelfeld spielen kann, aber für das Abwehrzentrum eingeplant ist.

Nach seiner Zeit als Jugendfußballer in seiner Heimat Bonn sowie Aachen und Leverkusen spielte Saglam bei zahlreichen türkischen Clubs. 2015 kam er zum TuS Erndtebrück, mit dem er nach dem Abstieg vor einem Jahr den sofortigen Wiederaufstieg in die Regionalliga West schaffte.

Für den 1,90 Meter großen Abwehrmann ist es Transfer Nummer 13 seit der Jugend. Auch der ebenso lange Bukovski kam schon viel herum. Zum elften Mal wechselt der in Zürich geborene Keeper (besitzt auch die kroatische Staatsbürgerschaft) im Männerfußball den Verein. Von der U 19 des SC Freiburg aus zog es ihn in der Schweiz zu sieben verschiedenen Clubs. Zuletzt war er vom gerade aus der dortigen 2. Liga abgestiegenen FC Wil an THOI Lakatamias (Zypern) verliehen.

„Wil hat einen enorm großen Kader und leiht viele Spieler aus. Wir sind froh, dass Hrovje sich für den VfB entschieden hat. Auch er bringt viel Erfahrung mit“, sagt Voigt über Bukovski, der auf Empfehlung von Georg Koch kam. Der ehemalige Bundesliga-Keeper, der mit Hirsch und Voigt befreundet ist, wechselte Anfang 2016 nach einem Kurz-Engagement als Torwarttrainer des VfB in gleicher Funktion zum FC Wil.

Bukovski soll nun in Oldenburg den Konkurrenzkampf um die Position zwischen den Pfosten anheizen. „Ich bin sicher, dass alle unsere Torhüter von der neuen Situation profitieren werden“, sagt Voigt über das Duell zwischen dem 25-Jährigen, dem bisherigen Stammkeeper Fabian Klinkmann (20) und dem vor drei Wochen verpflichteten Ungarn David Daroczi (21, zuvor SV Merseburg).

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.