• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Fußball: Erneuter Absturz löst in Hamburg Alarm aus

01.12.2014

Hamburg /Augsburg Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer wollte den erneuten Rückschlag „lieber nicht“ kommentieren, auch Trainer Joe Zinnbauer hielt sich mit Kritik vornehm zurück – dafür sprach Valon Behrami Klartext und dem angeschlagenen Hamburger SV sogar die Klasse ab. „Uns fehlen Mentalität, Persönlichkeit und Charakter. Diese Eigenschaften kann man nicht kaufen – die hat man oder nicht“, schimpfte der 29-jährige Schweizer nach dem verdienten 1:3 (1:0) beim FC Augsburg.

Eine Woche nach dem noch groß gefeierten Sieg im Nordderby gegen Bremen sorgte der erneute Absturz auf einen Abstiegsplatz und auch der Innenbandanriss im linken Knie von Verteidiger Heiko Westermann, der für den Rest der Hinrunde ausfällt, für Alarmstimmung beim krisengeplagten HSV. „Wenn wir glauben, wir haben mit zwölf Punkten etwas erreicht, sind wir schief gewickelt. Wir haben nichts erreicht“, sagte Behrami.

Immerhin nahm der Mittelfeldspieler sich und auch Kapitän Rafael van der Vaart in der brisanten Situation verstärkt in die Pflicht. „Wir Führungsspieler müssen einfach mehr Verantwortung übernehmen“, betonte Behrami. In Augsburg war dies vor allem in der zweiten Hälfte nicht gelungen, als der FCA die Partie komplett drehte.

Dabei sah sich der HSV nach dem 1:0 durch van der Vaart kurz vor der Pause schon auf einem guten Weg. Doch dann kam der Einbruch. „Augsburg hat einen Schritt mehr machen wollen, um zu gewinnen“, monierte Zinnbauer. Die Bilanz des Trainers seit seiner Amtsübernahme am 17. September, als er Mirko Slomka ablöste, ist bislang wenig erfreulich. Erst drei Siege in zehn Liga-Spielen, dafür aber schon fünf Niederlagen – Stabilität sieht anders aus.

Derweil wird Carl Edgar Jarchow seine Vorstandstätigkeit beim Club mit Vertragsende am 15. Mai 2015 beenden. Seit der Eintragung der HSV-AG ins Handelsregister in diesem Sommer ist der ehemalige HSV-Chef nur noch einfaches Vorstandsmitglied und übergangsweise bis zur nächsten Mitgliederversammlung am 25. Januar 2015 auch Präsident des eingetragenen Vereins.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.