• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

LÄNDERSPIEL: „Es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns“

03.06.2006

MöNCHENGLADBACH MÖNCHENGLADBACH - Als die deutschen Fußball-Nationalspieler am Freitag Abend nach dem 3:0-Sieg gegen Kolumbien den Kabinengang des Mönchengladbacher Borussia-Parks betraten, wurden sie von den Ersatzspielern und Verantwortlichen mit Applaus empfangen. Mit ihrer Leistung zufrieden, strahlten Michael Ballack und Co. über das ganze Gesicht.

„Wir haben als Mannschaft gute Defensiv-Arbeit abgeliefert“, nannte Christoph Metzelder den Grund des klaren Erfolges und erntete damit Kopfnicken seines Kollegen in der Innenverteidigung, Per Mertesacker. Ihnen hat Bundestrainer Jürgen Klinsmann signalisiert: „Ich denke, das ist die Startformation in der Abwehr bei der WM.“

Während die beiden Nationalspieler bei der Pressekonferenz zu Scherzen aufgelegt waren, wirkte Klinsmann angefressen. Ja, die beiden Vierer-Reihen – die Abwehr und das Mittelfeld – haben gut gestanden und gut harmoniert. Ja, das Spiel war besser als noch beim 2:2 am Dienstag gegen Japan. Klinsmanns Mienenspiel verdeutlichte aber etwas anderes.

Die Stirn tief in Falten gelegt präsentierte sich der einstige Sunny-Boy gestern nach der Partie ernst. Im Kopf war er bereits viel weiter, nämlich beim WM-Eröffnungsspiel gegen Costa Rica am 9. Juni in München. „Mit dem Spiel gegen Kolumbien sind zwei Jahre Aufbauarbeit zu Ende gegangen“, betont Klinsmann. „Wir haben einen Generationenwechsel hinter uns und haben auf ein offensiveres Spielsystem umgestellt.“

„Machen wir uns nichts vor: Vor uns liegt noch eine Menge Arbeit“, sagte ein angriffslustiger Bundestrainer. Recht hat er, denn Kolumbien war nicht der Prüfstein, der Rückschlüsse auf die WM-Gegner zulässt. Klinsmann: „Da warten andere Kaliber.“

Die Spieler haben bis Montag frei. Dann trifft sich die Mannschaft in Berlin – und geht in die heiße Phase. „Wir werden nun intensiver anfangen, Standardsituationen zu trainieren“, verriet der Coach. Und dann schlich sich doch noch ein Lächeln auf sein Gesicht: „Wir sind hungrig auf die WM. Und wir wollen hungrig bleiben.“

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.