• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

"Invasion" in Mailand: Eintracht-Fans "belagern" Domplatz

14.03.2019

Mailand (dpa) - Italien staunt über die große Europapokal-Party von Eintracht Frankfurt in Mailand. "Deutsche Fans belagern Mailand", titelte die Zeitung "La Repubblica".

Von einer "deutschen Invasion" sprach die Mailänder Zeitung "Corriere della Sera". Rund 15.000 Fans des Fußball-Bundesligisten waren zum Achtelfinal-Rückspiel bei Inter Mailand (1:0) gereist, ein Rekord für ein Auswärtsspiel in der Europa League. Schon tagsüber war ein Meer aus schwarz, weiß und rot vor dem Mailänder Dom zu sehen.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot von rund 1500 Mann dabei. Auf einem Video war zu sehen, wie die Fans lauthals singend durch die Stadt in Richtung San Siro-Stadion ziehen. Der Verkehr kam vor dem Spiel am Abend zeitweise zum Erliegen, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Die Sorge vor Ausschreitungen war groß: Letztes Jahr im Dezember hatten Eintracht-Fans beim Spiel gegen Lazio Rom in der Hauptstadt randaliert. Berichte über Ausschreitungen gab es aber zunächst nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.