• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Kapitel China Abgeschlossen: Ex-Nationalspieler Hanke beendet Karriere

18.12.2014

Frankfurt Am Main Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Mike Hanke hat am Mittwoch das Ende seiner aktiven Laufbahn verkündet. „Ich habe das in den vergangenen sechs Wochen überlegt und vermisse den Fußball nicht wirklich. Ich fühle mich wohl dabei“, sagte der zuletzt vereinslose Hanke im Inside Report von Sky Sport News HD.

Der mittlerweile 31-Jährige hatte für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zwölf Länderspiele absolviert und unter anderem an der WM-Endrunde 2006 in Deutschland teilgenommen.

Hanke, der in der Bundesliga für Schalke 04, den VfL Wolfsburg, Hannover 96, Borussia Mönchengladbach und den SC Freiburg gespielt hatte, war zuletzt in der chinesischen Super League für Guizhou Renhe aktiv. „Das war ein Riesen-Abenteuer, aber ein knappes halbes Jahr reicht“, sagte er.

In der Bundesliga bestritt der Blondschopf 283 Partien und erzielte dabei 57 Tore. Das wohl bekannteste schenkte er Leverkusen-Torhüter Hans-Jörg Butt ein (siehe Video).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.