• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

FC Augsburg holt Torwart Giefer vom FC Schalke

08.06.2017

Augsburg (dpa) - Der FC Augsburg hat nach Rani Khedira von RB Leipzig in Torwart Fabian Giefer seinen zweiten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet.

Der 27-Jährige, der zuletzt auf Leihbasis für ein halbes Jahr bei Bristol City in der zweiten englischen Liga gespielt hatte, wechselt vom FC Schalke 04 nach Augsburg und erhält dort einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2021, teilten die beiden Vereine aus der Fußball-Bundesliga mit. Über die Ablösemodalitäten machten die Clubs keine Angaben.

"Ich bin sehr dankbar für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich riesig auf eine sportlich erfolgreiche Zeit mit dem FCA", wurde Giefer auf der Internetseite der Augsburger zitiert.

Bei den Schalkern ist Giefer nach Dennis Aogo, Holger Badstuber (jeweils Ziel unbekannt), Klaas Jan Huntelaar (Ajax Amsterdam), Sead Kolasinac (FC Arsenal), Phil Neumann (FC Ingolstadt), Sascha Riether (Ziel unbekannt) und Timon Wellenreuther (Willem II Tilburg) der achte feststehende Abgang aus dem Lizenzspielerkader.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.