• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Regionalliga: VfB verpasst ersten Auswärtssieg knapp

05.11.2018

Flensburg Die Fußballer des VfB Oldenburg standen am Sonntag im Spiel bei Weiche Flensburg ganz dicht vor ihrem ersten Auswärtssieg der laufenden Regionalligasaison, doch in der Nachspielzeit riss Nico Empen die Mannschaft von Trainer Marco Elia aus allen Träumen. Flensburgs Stürmer traf in der 91. Minute zum 2:2-Endstand und verhinderte so einen siegreichen Hinrunden-Abschluss der Oldenburger, die mit nunmehr zehn Unentschieden die Remis-Könige der Liga bleiben.

„Vor dem Spiel wäre ich durchaus mit einem Unentschieden zufrieden gewesen“, meinte Elia: „So aber ist es bitter, mit dem Schlusspfiff noch den Ausgleich hinnehmen zu müssen.“ Mit der Leistung seiner Mannschaft beim Meister war der VfB-Coach aber zufrieden. „Wir haben erstmals ein 3-4-3-System gespielt, das hat mein Team überragend umgesetzt“, sagte Elia und ergänzte mit Blick auf den Rückrunden-Auftakt am kommenden Sonntag gegen den VfB Lübeck im Marschwegstadion: „Jetzt kann Lübeck kommen. Wir sind vorbereitet.“ Verzichten muss Elia dann aber auf Lennard Madroch, der Verteidiger sah am Sonntag seine fünfte Gelbe Karte und ist für die nächste Partie gesperrt.

Vor 789 Zuschauern im Flensburger Manfred-Werner-Stadion spielten die Oldenburger munter mit und vergaben durch Maik Lukowicz (22.) und Kifuta (25.) zwei Chancen zur Führung. Stattdessen klingelte es auf der anderen Seite, als Kevin Schulz unbedrängt zum 1:0 für die Gastgeber einköpfte (35.). Danach verhinderte VfB-Keeper Thilo Pöpken mit mehreren starken Paraden einen weiteren Gegentreffer, ehe Lukowicz kurz vor der Pause den zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Ausgleich erzielte (45+1.).

Sechs Minuten nach Wiederbeginn war Lukowicz erneut zur Stelle und vollendete per Kopf einen Konter zum 2:1 für den VfB, der ohne Pascal Steinwender auskommen musste. Der Angreifer war im Training umgeknickt. Nach dem Führungstreffer hielten die Gäste die Flensburger weitestgehend vom eigenen Sechszehner weg – bis zur Nachspielzeit.

VfB: Pöpken - L. Kadiata, Erdogan, Argyris, Volkmer (60. Ndure) - Madroch (46. Celikyurt), Evers, Saglam - Lukowicz, J. P. Kadiata (84. Magouhi) - Kifuta.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.