• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Transferstreit um Dost stört Eintracht

22.08.2019

Frankfurt Auf einmal steht Aussage gegen Aussage – und der Leidtragende heißt Eintracht Frankfurt. Anstatt voller Vorfreude den „heißen Tanz“ in den Playoffs zur Europa League in Angriff zu nehmen, müssen sich die Hessen mit einem nervigen Transferstreit um Wunschspieler Bas Dost herumärgern.

Vor dem Hinspiel bei Racing Straßburg an diesem Donnerstag (20.30 Uhr/Nitro) steht mittlerweile sogar in den Sternen, ob der 30-jährige Niederländer überhaupt zum Fußball-Bundesligisten wechseln wird. Dabei schien doch alles schon geregelt. „Sporting hat uns im Juli mitgeteilt, dass Bas aus finanziellen Gründen verkauft werden muss, da der Verein sein Gehalt nicht mehr bezahlen kann“, sagte Dosts Berater Gunther Neuhaus, nachdem sein Profi „öffentlich verunglimpft“ worden war. Von: Sporting Lissabon.

Der 22-malige portugiesische Meister hatte zuvor aus dem Nichts mitgeteilt, dass „überraschende und kurzfristige Forderungen vonseiten des Spielers die Umsetzung des Transfers verhindern“. Sporting stehe „weiter für eine Vereinbarung zum Nutzen aller Beteiligten zu Verfügung“, seine Interessen will man aber „kompromisslos“ wahren.

Zumindest die Mannschaft von Trainer Adi Hütter muss den schwelenden Konflikt ausblenden – was angesichts der Glücksgefühle, die der vermeintlich perfekte Wechsel ausgelöst hatte, schwierig wird. „Das Spiel wird eine harte Nuss“, sagte Hütter über den französischen Ligapokal-Gewinner, den Torhüter Kevin Trapp noch aus seiner Zeit bei Paris St. Germain kennt. „Wir müssen uns auf einen heißen Tanz gefasst machen. Das Stadion ist eng, das Publikum ist super. Es wird ein tolles, aber kein einfaches Spiel“, prophezeite Trapp.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.