• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Adi Hütter muss Umbruch meistern

05.07.2018

Frankfurt Der Österreicher Adi Hütter hat nach einer der erfolgreichsten Spielzeiten der Clubgeschichte eine schwere Aufgabe beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt übernommen. Nach dem DFB-Pokalsieg liegt nicht nur die sportliche Messlatte hoch. Der 48-jährige Nachfolger des zu Bayern München gewechselten Niko Kovac muss auch einen großen personellen Aderlass verkraften. „Für mich ist das keine neue Situation, mit einem Umbruch muss man immer rechnen“, sagte Hütter nach dem ersten öffentlichen Training am Mittwoch vor rund 1000 Zuschauern.

Nach den Leistungsträgern Lukas Hradecky (Bayer Leverkusen), Marius Wolf (Borussia Dortmund) und Omar Mascarell (Schalke 04) verlässt höchstwahrscheinlich Kevin-Prince Boateng (Sassuolo Calcio/Italien) den Club. Auch Ante Rebic, Pokal-Held gegen den FC Bayern und einer der Wegbereiter des Viertelfinaleinzugs der Kroaten bei der WM in Russland, dürfte trotz eines Vertrages bis Juni 2021 auf dem Absprung sein. Von den Neueinkäufen waren beim Saisonaufgalopp nur Nikolai Müller vom Hamburger SV und Torwart Felix Wiedwald (Leeds United) dabei. An diesem Samstag reist die Eintracht ins Trainingslager in die USA.

Bereits am Mittwoch ist Hannover 96 ins erste Trainingslager nach Sankt Peter-Ording gestartet. Bis zum Sonntag wird die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter vor allem an der Fitness arbeiten. Dazu kommt es am Donnerstag zum ersten Vorbereitungsspiel: In Garding trifft 96 auf eine Eiderstedt-Auswahl.

Borussia Dortmund startet am Samstag indes ohne Julian Weigl in die Saisonvorbereitung. Wegen anhaltender Leistenprobleme kann der 22-jährige Mittelfeldspieler noch nicht am Teamtraining unter dem neuen Coach Lucien Favre teilnehmen. Laut „Bild“-Zeitung soll sich Weigl in den kommenden Tagen erneut einer medizinischen Untersuchung unterziehen. Möglicherweise droht ihm sogar eine längere Pause. Das erste Mannschaftstraining unter Favre ist für Montag vorgesehen. Am 18. Juli reist der BVB in die USA.

Der FC Augsburg muss weiter auf Caiuby verzichten. Wie der Verein am Mittwoch bestätigte, befindet sich der Offensivspieler in Brasilien. Wann der 29-Jährige zurückkommt und wie es dann weitergeht, blieb ungeklärt. Zuvor war über sein Fernbleiben gerätselt worden. Die Augsburger bereiten sich im Trainingslager in Südtirol auf die neue Saison vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.