• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Fußball-Bundesliga: Top-Sprüche aus den ersten 16 Spieltagen

22.12.2018

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat Top-Sprüche aus der Bundesliga-Hinrunde zusammengestellt.

"Dann wurde ich durchbeleidigt." (Schalke-Trainer Domenico Tedesco am 1. Spieltag zum Disput mit Schiedsrichter Patrick Ittrich)

"Das kann schon einen Schub geben. Aber ich kann ja jetzt nicht jede Woche ein Kind bekommen. Ich muss probieren, das irgendwie anders zu kompensieren." (Wolfsburgs Torschütze Renato Steffen nach dem 3:1 in Leverkusen am 2. Spieltag auf die Frage nach dem Einfluss der Geburt seines Sohnes auf seine Leistung)

"Halb Oberschenkel, halb Eier, was auch immer." (Leipzigs Doppel-Torschütze Yussuf Poulsen am 6. Spieltag auf die Frage, mit welchem Körperteil er das zweite Tor gegen Hoffenheim erzielt habe)

"Meiner Meinung nach heißt 'sehr gut spielen' nicht, dass fast die ganze Mannschaft eine Gelbe Karte hat." (Borussia Dortmunds Abwehrchef Manuel Akanji am 7. Spieltag auf die Frage nach der starken Leistung von Gegner Augsburg, der zuvor sieben Gelbe Karten sah)

"Er kann die Arme ja nicht in der Kabine lassen." (Hannovers Sportdirektor Horst Heldt über den Japaner Genki Haraguchi, der beim 1:2 gegen den FC Augsburg am 9. Spieltag einen umstrittenen Handelfmeter verursacht hatte)

"Wir müssen die Pferde im Dorf lassen." (Wolfsburgs Mittelfeldspieler Maximilian Arnold am 10. Spieltag nach dem 0:1 gegen Borussia Dortmund)

"Da muss der Kamerad in Köln mal die Zeitung weglegen." (Schalkes Sportvorstand Christian Heidel, nachdem Schiedsrichter Robert Kampka am 13. Spieltag in Hoffenheim einen Elfmeter seiner Mannschaft auf Intervention der Video-Assistenten in Köln zurückgenommen hatte)

"Wir führen solche Gespräche intern. Sonst könnten wir ja auch eine Pressekonferenz dazu einberufen oder eine Talkshow veranstalten, bei der wir auch Fragen aus dem Publikum zulassen." (Thomas Müller am 13. Spieltag zu den Krisen-Gesprächen beim FC Bayern München vor den beiden Spielen gegen Werder Bremen und Benfica Lissabon)

"Der Lamborghini war vollgetankt, und unser Trabbi war ein bisschen leer." (Hannovers Pirmin Schwegler nach dem 0:4 am 15. Spieltag gegen Bayern München)

"Ich glaube, da kann man nichts richtig machen. Wenn man lange bei den Fans steht, ist es falsch, wenn man zeitig geht, ist es falsch. Wenn man hingeht, ist es falsch, wenn man weggeht, ist es falsch." (Schalkes Kapitän und Torhüter Ralf Fährmann zur Tatsache, dass seine Mannschaft beim Gang in die Fankurve nach dem 1:2 gegen Leverkusen am 16. Spieltag ausgepfiffen wurde)

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.