• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

1.kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Nord: SV Phiesewarden und FSV Jever tauschen die Plätze

29.09.2019

In den drei Freitagsspielen der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Nord hat es drei interessante Ergebnisse gegeben. So hat sich der SV Phiesewarden mit einem Auswärtssieg beim VfL Wilhelmshaven am FSV Jever in der Tabelle vorbei auf Rang zwei geschoben, weil Jever zeitgleich in Abbehausen unterlegen war. Der STV Wilhelmshaven verpasste einen Heimerfolg gegen Wangerland/Tettens.

 VfL Wilhelmshaven – SV Phiesewarden 1:4

Erneut mussten die Gastgeber Lehrgeld zahlen, doch weiterhin gewinnt man beim, VfL Zuversicht, das sich der Erfolg einstellen wird. „Wir haben in der ersten Hälfte, trotz des Gegentores, gut in der Defensive gearbeitet und kaum Chancen für die Gäste zugelassen“, sagt VfL-Coach Marco Lange. Phiesewarden sei eben eiskalt bei der Chancenverwertung gewesen. „Wir haben halt Fehler gemacht und die haben die Gäste bestraft. Nach dem 1:3 keimte etwas Hoffnung auf, aber es sollte nicht reichen für eine Wende“.

Tore: 0:1 Lukas Schröder (03.), 0:2 Fynn Baumgardt (52.), 0:3 Pierre Heinemann (70.), 1:3 Patrick Kirsey (76./FE), 1:4 Julian Siebolds (78.)

 STV Wilhelmshaven – SG Wangerland/Tettens 0:3

Viel vorgenommen haben sich die Gastgeber und sehr motiviert ging man STV auch in die Partie. Mit einem Lupfer über den herausstürmenden Keeper sorgten die Gäste jedoch für eine erste Ernüchterung. „Die Jungs waren sehr gut eingestellt und wollten das Spiel gewinnen“, sagte Frank Lindner vom STV. Ein Lattenkracher von Christian Erks hätte in der zweiten Hälfte auch zum 1:1 einschlagen können, so jedoch blieben die Gastgeber ohne Treffer. „Es war eine sehr ärgerliche Niederlage, wir haben nie wirklich ins Spiel gefunden. Trotzdem gilt, Kopf hoch und auf die weiteren Aufgaben konzentrieren“, fügt Lindner an. Thorben Wehmeyer von der SG sah auch einen verdienten Sieg. „In der ersten Hälfte haben wir das Spiel nach Belieben bestimmt, im zweiten Durchgang hätte es aber auch kippen können. Schließlich haben wir die Partie aber souverän zum Ende gebracht und drei verdiente Punkte geholt“.

Tore: 0:1 Michel Hinrichs (18.), 0:2 Lars Friedrichs (73.), 0:3 Pierre Weiss (80.)

 TSV Abbehausen II – FSV Jever 3:2

Nimmt man das Pokalspiel in Büppel dazu, hat der FSV Jever jetzt seit drei Spielen nicht mehr gewinnen können. Auf schwierigem Geläuf in Abbehausen, der Platz war sehr rutschig durch den Regen, brachte ein Doppelschlag von TSV-Spielertrainer Bünyamin Kapakli die Gäste in Rückstand. Der erste Treffer war ein Kopfball, der zweite ein direkter Freistoß. „Die Bälle waren auf dem Platz kaum anzunehmen, aber es ist uns gelungen, das Spiel zu bestimmen und Druck aufzubauen“, heißt es vom Trainergespann Lars Pfeiffer/Berndt Jabben. „Auch die zweite Hälfte wir bestimmt und nach dem 3:0 sind die Jungs richtig heiß geworden und wollten das Spiel unbedingt drehen. Wir hatten auch weitere sehr gute Torchancen und wenn man das ganze Spiel betrachtet, dürfen wir hier eigentlich als Verlierer vom Platz gehen. Die Niederlage im Pokal in Büppel geht absolut in Ordnung, die heutige ist richtig unverdient“.

Tore: 1:0 Bünyamin Kapakli (30.), 2:0 Bünyamin Kapakli (34.), 3:0 Matthias Dencker (82.), 3:1 Johannes Mundt (84.), 3:2 Eigentor (90+5.)

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.