• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Altenoythe schießt Hansa aus dem Pokal

29.07.2019

Altenoythe Minuten nach dem Abpfiff stand Altenoythes Torhüter Jascha Wittstruck auf der Bande vor der neu errichteten Tribüne und feierte mit den Fans den 5:4-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den alten Rivalen SV Hansa Friesoythe, zu dem er maßgeblich beigetragen hatte. Im Bezirkspokalspiel zeigte er vor allem im ersten Durchgang eine starke Leistung und bewahrte sein Team vor einem Rückstand. Im zweiten Spielabschnitt hielt er einen Strafstoß von Thomes und brachte sein Team dort ins Elfmeterschießen. Auch dort konnte einen Ball abwehren.

Doch der Reihe nach: Der SV Hansa übernahm vor rund 700 Zuschauern von Beginn an die Kontrolle des Spiels. Bereits in der vierten Minute hatten die mitgereisten Fans den Torschrei auf den Lippen. Ein Eckball von der linken Seite, getreten durch Lukas Duen, senkte sich auf die Latte des Altenoyther Gehäuses. Der Gast presste früh und ließ den SVA nur selten über die Mittellinie kommen. Mit dem frühen Stören kam Altenoythe nicht zurecht. Immer wieder wurde versucht, mit langen Bällen zu operieren. Diese waren aber eine sichere Beute der gut postierten Hintermannschaft. Nach vorne war Hansa allem über die rechte Seite immer gefährlich, Ruben Ruiz Cano und Lukas Ostermann wirbelten die Hintermannschaft häufig durcheinander. So hängte in der 17. Minute Ostermann mit einem starken Antritt drei Gegenspieler ab und passte von der Grundlinie aus flach in die Mitte. Lukas Duen nahm aus elf Metern Maß, scheiterte aber wieder am Querbalken. Zwei Minuten später lag der Ball im Netz der Gastgeber, aber der gut leitende Schiedsrichter Jannik Weinkauf aus Oldenburg versagte dem Treffer von Ostermann wegen eines Stürmer Fouls die Anerkennung. Erst in der 41. Minute hatte Altenoythe die erste Chance, aber Nirwing traf nur das Außennetz.

Altenoythes Trainer Christian Thölking änderte mit Beginn des zweiten Spielabschnitts das Defensivverhalten. Seine Spieler liefen die Gegner nun früher an und zwangen diese zu Fehlpässen. Die Partie war nun ausgeglichener, allerdings gab es weniger Torchancen. In der 60. Minute nutzte Janek Siderkiewicz die erste gute Möglichkeit der Gäste zur Führung. Nach einem unnötigen Ballverlust und einem nicht konsequent geführten Zweikampf von Kevin Grammel traf er zum hochverdienten 1:0. Grammel machte seinen Fehler aber zwei Minuten später wieder gut. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld überlupfte er den herauseilenden Hansa-Schlussmann Karsten Hackstette und traf zum umjubelten Ausgleich. Der SVA war nun auf Augenhöhe mit dem Landesliga-Absteiger. Beide Teams hatten die Chance zu weiteren Treffern. Die beste davon vergab Friesoythes Gerrit Thomes in der 75 Minute. Nach einem feinen Solo von Siderkiewicz und einem Foulspiel im Strafraum scheiterte er mit einem schwach geschossenen Strafstoß an Torhüter Wittstruck. In der Schlussphase lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Hansa-Trainer Hammad El-Arab wechselte in der Nachspielzeit noch den Torhüter, um für das Elfmeterschießen gerüstet zu sein. Der eingewechselte Wojciech Wilhelm hatte allerdings bei keinem Elfmeter eine Chance. Sein Mannschaftskamerad Maycoll Canizales scheiterte mit dem ersten Schuss an Wittstruck, beim Stand von 4:5 setzte Friesoythes André Thoben den Ball links neben das Tor. Somit feierte der SVA den ersten Derbysieg seit dem 22. Februar 2015. Seinerzeit siegte das Team in Friesoythe durch ein Treffer von Marc Brünemeyer mit 1:0. An den letzten Heimsieg im Derby dürften sich nur noch eingefleischte Fans erinnern, am 11. April 2009 gab es einen 3:1-Erfolg gegen den alten Rivalen.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.