• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

TV Metjendorf II weiter in Torlaune

17.09.2018

Ammerland In der 2.Kreisklasse Ammerland haben am Freitagabend fünf Spiele stattgefunden in denen 22 Treffer gefallen sind. Der TV Metjendorf II siegt weiter in beeindruckender Weise, Schlusslicht VfL Bad Zwischenahn II muss indes weiter auf den ersten Punkt warten, wie auch der TuS Ekern, der aber erst am Sonntag zum Einsatz kommt. TuS Ocholt kassierte die erste Niederlage und verpasst damit den Sprung auf Platz zwei.

TV Apen – SG FriPe II

Keinen Sieger gab es zwischen diesen beiden Mannschaften, doch für die Gastgeber war dieser Punkt vielleicht etwas zu wenig. Mit einem Sieg wäre der TV Apen nämlich an die Tabellenspitze geklettert und es fing ja auch sehr gut an. In der 29.Minute erzielte Ibrahim Gülbinar den Führungstreffer für Apen und legte in der 36.Minute gleich das 2:0 nach. Aber, auch die Gäste witterten ihre Möglichkeit, haben in ihrem Kader ja auch reichlich Spieler mit Erfahrung und die sich auszahlte. Julius Vincent Witte sorgte in der 65.Minute für den Anschluss und Daniel Herbergs gelang in der 72.Minute wieder der Ausgleich. „In der ersten Hälfte haben wir sehr konzentriert gespielt und kaltschnäuzig beide Torchancen genutzt“, sagt Apen-Coach Kai Emmel. „Im Verlaufe der zweiten Hälfte waren wir dann wieder zu sicher, haben das Fußball spielen eingestellt und am Ende dann eben nicht gewonnen, schade, es war mehr drin“.

FC Rastede III – TuS Ocholt

Michael Kipke wurde in dieser Partie zum Matchwinner, erzielte in der 30.Spielminute den einzigen Treffer des Spiels zum Löwen-Sieg. Es war der zweite Saisonsieg für den Aufsteiger, der einen guten Start hingelegt hat. „Unsere Taktik ist aufgegangen. Wir wollten Ocholt das Spiel machen lassen, dafür sorgen, dass wir nicht viele Chancen zulassen und selber dagegen halten, das ist gelungen“, sagt Björn Scholz (FCR). „Zu dem Sieg mussten wir aber auch eine richtig starke Mannschaftsleistung abrufen und genau das ist passiert. Gepaart mit Disziplin passte das heute ganz gut“. Der TuS Ocholt verpasste durch die Niederlage den Sprung auf Platz eins. „Rastede hat gut und früh verteidigt. Wir haben zwar gut begonnen, mit dem 1:0 ist Rastede aber besser ins Spiel gekommen. Im zweiten Durchgang hatten wir mehr Ballbesitz, wirklich Spielfluss ist aber nicht aufgekommen. Mit der Leistung vom FC Rastede III und unserer mangelnden Effizienz ist das Ergebnis am Ende in Ordnung“, musste auch Ocholt-Coach Michael Meiners anerkennen.

TV Metjendorf II – VfL Bad Zwischenahn II

Die Torfabrik hat wieder zugeschlagen. Der TV Metjendorf II schoss Schlusslicht Zwischenahn II mit 6:2 nach Hause und bleibt Liga-Spitze. Beachtlich ist auch, das Metjendorf II in seinen bisher fünf Spielen jeweils mindestens vier Tore erzielte. Christoph zur Horst erzielte in der 34.Minute die Führung der Gastgeber und Lukas Zoufaly legte zwei Minuten später das 2:0 nach. Ein Eigentor der Gäste bescherte dem TVM II in der 57.Minute das 3:0, Dennis Fuths gelang zwei später Minuten das 3:1. Dem 4:1 durch Dominik Kowaczek (65.) folgte das 4:2 von Ziauddin Moradi (68.), Lukas Zoufaly (71.) und Dominik Kowaczek (90.) sorgten für den 6:2-Endstand. „Wir haben personelle Änderungen im Kader gehabt, schöpfen gerade aber auch aus einem guten ausgeglichenen Kader. Spielerisch war sicherlich noch mehr möglich, der Sieg wurde auch gefeiert, doch schauen wir auch schnell zum nächsten Spiel. Aber, ich bin schon stolz auf die Mannschaft“, sagt Tom Meinders, Coach des Tabellenführers.

TuS WesterloySVE Wiefelstede III

Die Gastgeber haben einen verdienten Heimsieg eingefahren, der allerdings erst im zweiten Spielabschnitt zustande kam. Oliver Büntjen traf in der 12.Minute zum 1:0 und bis zur Pause passiere nicht mehr viel. Das 2:0 in der 60.Minute, wieder durch Oliver Büntjen war das aber der Knotenlöser. Dennis Stocker baute die Führung in der 77.Minute auf 3:0 aus, Nils Kuck sorgte in der 85.Minute für das 3:1 und Kevin Schliep traf in der 90.Minute mit einem sehenswerten Hackentor zum 4:1-Endstand. „Für die Liga war es ein richtig gutes Spiel“, lobt TuS-Coach Rolf Schomaker. „In der ersten Hälfte haben wir die Gäste noch stark gemacht, weil wir einfach nicht richtig gepresst habe haben. Chancen gab es auf beiden Seiten, in der zweiten Hälfte haben wir dann besser gestanden und Abschlüsse gesucht und auch gefunden. In einem sehr guten und sehr fairen Spiel haben wir verdient gewonnen, wenn auch um ein Tor zu hoch“.

TuS OfenSG Gotano/Godensholt

Keinen Sieger gab es am Freitagabend in Ofen. Erik Görs brachte die Gastgeber in der 31.Minute in Führung, die aber durch Renke Janssen fünf Minuten später wieder ausgeglichen wurde. Mit einem Kopfballtor nach einem Freistoß drehte Renke Janssen die Partie in der 50.Minute, doch dieses Mal fand Tammo Böse die Antwort in der 64.Minute mit dem 2:2, dem Endstand. „Heute haben wir stark ersatzgeschwächt antreten müssen, haben aber dennoch mutig agiert“, sagt Holger Oltmanns (SG). „Wir hatten Struktur im Spiel, haben uns vom Rückstand nicht verrückt machen lassen, sind dann selber in Führung gegangen, haben aber nach dem 2:2 auch etwas den Faden verloren. Am Ende können wir mit dem Punkt ganz gut leben“. Auch die Gastgeber können mit dem Punkt etwas anfangen. „Es war ein kampfbetontes Spiel welches auch keinen Sieger verdient hat“, weiß Ofen-Coach Thomas Holitzner. „In der ersten Hälfte waren wir wieder etwas zu zögerlich, sind auch erst nach dem Rückstand aufgewacht. Tammo Böse hat heute sein Comeback gefeiert, der seine Leistung mit einem Tor gekrönt hat. Auch Lars Wietoska hat ein super Spiel gemacht“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.