• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Saisonverlauf mit Höhen und Tiefen: Auf und Ab in Aurich

02.11.2020

Aurich Die Bezirksliga I ist die Liga, in der am konstantesten gespielt werden konnte. Zehn Spieltage konnten in den beiden Staffeln fast komplett absolviert werden, daher kann man hier auch am ehesten ein Fazit ziehen.

So gibt es beispielsweise ein etwas durchwachsenes Zwischenfazit von der SpVgg. Aurich zu vermelden. Mit fünf Siegen und einem Remis aus zehn Spielen belegt die Mannschaft von Coach Rudi Zedi den dritten Tabellenplatz.

Zwanzig erzielte Tore bedeuten den zweitbesten Angriff der Staffel, doch bei 21 Gegentreffern stellt sich die Defensive nicht unbedingt als sattelfest dar. „Daher sehe ich auch ein Auf und Ab von unserem Verlauf“, sagt Zedi. Als Beispiele dienen ihm die beiden „hervorragenden“ Auftritte gegen den TuS Middels (2:1 und 3:1), sowie die „enttäuschenden“ Vorstellungen gegen TuS Weene (3:5) und dem Heimspiel gegen Wallinghausen (1:3).

„Alles in Allem haben wir die Mannschaft stabilisiert im Vergleich zu den letzten Spielzeiten“, sagt Rudi Zedi. „Wir waren durchaus auch in der Lage Ausfälle zu kompensieren. Ich bin ja immer jemand, der eher das Positive sieht und ich denke wir sind auf einem guten Weg“.

Dieser gute Weg ist jetzt erst einmal unterbrochen, Pause gibt es aber nicht. „Wir werden mit Laufplänen arbeiten und sobald wir dürfen, werden wir uns auch wieder zum Mannschaftstraining einfinden. Am liebsten würden wir Anfang Dezember nochmal für 14 Tage Mannschaftstraining abhalten. Laufpläne wird es auch im neuen Jahr geben, im Februar würden wir gerne mit der Vorbereitung starten“, sagt Zedi.

Der Kader bleibt soweit zusammen, nur Lasse Beyer zieht es nach Norderney und vom TuS Pewsum wird Keno Thiele die Lücke schließen, der nach einer Freigabe-Verweigerung des TuS Pewsum ab dem 01.Januar 2021 für Aurich spielberechtigt ist. Favoritenstatus besitzt für Rudi Zedi der TuS Esens und möglicherweise aus der zweiten Staffel der TV Bunde. „Um Esens zu schlagen braucht man schon einen Sahnetag“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.