• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Zweiter Pflichtsieg für den TV Apen

18.11.2018

Bad Zwischenahn Innerhalb von 45 Minuten hat der TV Apen am Freitagabend auch das Rückspiel beim VfL Bad Zwischenahn für sich entschieden. Mit der 4:1-Führung der Aper ging es nicht nur in die Pause, sondern am Ende auch vom Platz.

Osman Yildiz sorgte für den Wachmacher bei den Gästen aus Apen mit dem Führungstreffer des Tabellenschlusslichtes nach zehn Minuten.

Beim TV Apen schüttelte man sich kurz und machte sich dann an die Antworten. Selman Jakupi sorgte in der 20.Minute für den Ausgleich und Moqdad Atafe drehte die Partie. Niklas Lährl (33.) und Hendrik Körte (39.) stellten schließlich den Endstand her und sorgten für ein knappes Fazit von Coach Kai Emmel.

„Es war kein schönes Spiel aber ein hoch verdienter Sieg“, sagt Emmel, dessen Team eine starke Hinrunde gespielt hat. Immerhin ist es lange her, dass der TV Apen sechs Siege in der Liga erzielte. Zuletzt war das in der Saison 12/13. Nachteil in der Rückrunde könnte werden, das der TV Apen noch neun Auswärtsspiel vor der Brust hat, aber nur noch drei Heimspiele.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.