• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

VfL Bad Zwischenahn ist Derby-Sieger

06.10.2018

Bad Zwischenahn Nach dem Pokal ist vor dem Derby. Mit breiter Brust, trotz dem Aus im Bezirkspokal, ist man beim VfL Bad Zwischenahn in das Derby gegen die SG Elmendorf/Gristede gegangen und hat es überzeugend für sich entschieden.

5:0 hieß es am Ende und auch wenn das Ergebnis möglicherweise um ein zwei Tore zu hoch ausgefallen ist, verdient war der Sieg allemal.

Auffällig war zudem, es wurden keine Zaher-Festspiele, obwohl Julius und Moritz in der Startaufstellung standen.

„Das zeigt dann eben auch, dass es nicht einzelne Spieler sind, die zum Erfolg beitragen, sondern das alle beteiligt sind“, sagt Andre Nannen, der wieder den im Urlaub befindlichen Coach Stefan Jasper vertreten hat.

In der 26.Minute erzielte Robert Wojciechowski die VfL-Führung und Moritz Zaher erhöhte nur zwei Minuten später auf 2:0. Den 3:0-Halbzeitstand besorgte Julius Zaher mit einem 30 Meter-Schuss in den Knick.

Im zweiten Abschnitt folgten zwei weitere Treffer durch Jan Claußen (82.) und Tim Brunken (90.) zum 5:0-Endstand.

„Das klingt im ersten Moment nach einer Klatsche, war es im Grunde aber nicht“, sagt SG-Coach Stephan Borchardt. „Meine Jungs haben das schon recht gut gemacht, vor allem in der zweiten Hälfte. Gut, VfL hat sicher auch etwas zurück gesteckt, aber wir hatten auch ein anderes Auftreten in den zweiten 45 Minuten. Wir werden uns nicht unterkriegen lassen und ruhig weiterarbeiten. Etwas intensiver schon, aber sicherlich nicht kopflos“, fügt Borchardt an, der auf diesem Wege auch den Schiedsrichter lobend erwähnt. „Es war ein ganz junger Schiedsrichter, der eine richtig souveräne und gute Leistung gezeigt hat. Selten habe ich eine so starke Schiedsrichterleistung gesehen“.

Was den VfL angeht, so bleiben die Zwischenahner weiterhin bei nur einer Niederlage stehen, belegen den dritten Tabellenplatz und spielen eine gute Saison. „Ich muss schon sagen, es war ein richtig faires und gutes Derby, auch die SG hat super mitgehalten und zu diesem guten Spiel beigetragen“, fügt Andre Nannen an.

„Was mir aber wichtig ist, ist die Tatsache, dass wir zusammen ja bekanntlich eine super Zusammenarbeit zelebrieren, gerade auch in der Jugendarbeit, und dennoch so packende Derbys zeigen können. Die Arbeit macht richtig Spaß und es ist schön zu sehen, was sich entwickelt“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.