• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Andree Höttges kehrt zu Tur Abdin zurück

03.04.2019

Delmenhorst Der SV Tur Abdin Delmenhorst wird in der kommenden Saison wieder von Andree Höttges trainiert. Dies gab der Bezirksligist heute bekannt. Der 51-jährige Trainer hatte vor kurzem erklärt, sein Engagement beim Kreisklassisten VfL Wildeshausen II nach der Saison zu beenden. Er äußerte seinerzeit den Wunsch, noch einmal höherklassig zu trainieren. Zur Zeit führt er mit der Bezirksliga-Reserve die Tabelle der 1. Kreisklasse deutlich an.

Höttges hatte den SV Tur Abdin zu Beginn der Saison 2014/2015 übernommen und auf den dritten Tabellenplatz geführt. Im Mai 2016 trennten sich beide Seiten im gegenseitigen Einvernehmen. „Der Kontakt zu Andree ist auch nach der Trennung nie abgerissen“, erklärte die sportliche Leitung des Delmenhorster Bezirksligisten in Person von Isa Tetzel und Matthias Demir in einem Statement. Beide betonten, dass man zur Zeit auch mit dem aktuellen Trainer der Mannschaft, Edgar Kary, in Gesprächen über eine weitere Zusammenarbeit sei. Hier gibt es allerdings noch keine Ergebnisse, diese werden aber bald erwartet.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.