• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Kreisliga: Eilenberger folgt bei Atlas II auf von Seggern

23.03.2020

Delmenhorst Kreisliga-Spitzenreiter SV Atlas Delmenhorst II hat den ehemaligen Profi Ralf Eilenberger für die kommenden zwei Jahre als Trainer unter Vertrag genommen. Er folgt auf Daniel von Seggern, der nach dieser Spielzeit den Verein auf eigenen Wunsch verlässt.

Der 54-jährige Ex-Profi Eilenberger erhält einen Zweijahresvertrag. Er Hatte zuletzt den Kreisligisten TV Munderloh trainiert und freut sich nach einer selbst gewählten Auszeit auf seine neue Aufgabe: „Wir hatten sehr gute Gespräche. Das Konzept und welchen Weg Atlas in Zukunft gehen möchte, haben mich voll begeistert, da brauchte ich nicht lange überlegen, um ein Teil dieses Teams zu sein und mitzuhelfen diesen Weg zu gestalten. Meine Aufgabe besteht darin Bindeglied zwischen der 1. Mannschaft und der U19 zu sein, junge Spieler an die Herren und dann weiter an die 1. Mannschaft heranzuführen.“

Der sportliche Leiter des SV Atlas, Bastian Fuhrken, ist von Eilenberger überzeugt: „Ralf hat in Munderloh gute Arbeit abgeliefert und bewiesen, dass er erfolgreich junge Spieler in den Herrenbereich integrieren kann. Da sehen wir eine wichtige Aufgabe, die unsere Zweite erfüllen soll. Zudem legen wir großen Wert darauf, dass es menschlich passt und auch da haben wir ein sehr gutes Gefühl. In den letzten acht Jahren wurde hier unermüdlich und an jeder Stelle mit viel Leidenschaft gearbeitet, der Verein und die damit verbundene Philosophie stehen über allem. In den Gesprächen mit Ralf war mir sehr schnell bewusst, dass bei ihm das Herz am richtigen Fleck sitzt.“ Fuhrken betont, dass es dem Verein wichtig war, auch die Mannschaft in die Entscheidungsfindung mit einzubeziehen. „Wir haben über einen längeren Zeitraum intensive Gespräche mit dem Mannschaftsrat geführt, um detailliert zu erfahren, welche Erwartungen die Mannschaft hat. Viele Spieler gehen seit Jahren den Weg mit dem Verein und haben die Entwicklung mit ihrem sportlichen Einsatz vorangetrieben.“ Der sportliche Leiter betont, dass der Kader für die nächste Saison auch aufgrund des neuen Trainers größtenteils zusammenbleibt. „Sofort haben viele Spieler ihre Zusage für die nächste Saison ausgesprochen. Auf diese Weise konnten wir Ralf in den Gesprächen schon aufzeigen, wie ein möglicher Kader in der kommenden Spielzeit aussehen wird, aber auch er kann nun seine eigenen Gedanken noch einbringen.“

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.