• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Fußball Turnier: VfL Edewecht und TuS Bloherfelde verlieren

21.07.2018

Edewecht Im Edewechter Ammerland-Cup hatte am Donnerstag auch der Ausrichter VfL Edewecht seinen ersten Auftritt. Dieser ging gegen den SV Tungeln allerdings nach hinten los, unterlag man doch mit 2:4. Erst kurz vor der Pause fiel der erste Treffer der Partie, Jakob Hagen erzielte die Führung für den SV Tungeln. Im zweiten Durchgang legte Nico Ache das 0:2 nach, ein abgefälschter Schuss vom Edewechter Andre Brun-Tatje landete zum 1:2 im Tor, doch Marek Wiechmann stellte den zwei Tore-Abstand wieder her. Marco Fricken sorgte zwar wieder für den 2:3-Anschluss doch schließlich machte Dennis Großpietsch mit dem 2:4 auch den Endstand klar.

„Das war gar nichts von uns und ich bin richtig enttäuscht. Ich hatte mir zum Auftakt schon mehr vorgestellt, aber wir sind nicht ins Spiel und nicht in die Zweikämpfe gekommen, da war uns Tungeln einfach überlegen. Sie haben mit Herz und Leidenschaft gespielt was ich bei uns vermisst habe. Gegen den SV Eintracht erwarte ich nun eine Reaktion, das auch die Dinge umgesetzt werden, die wir uns vornehmen“, zeigte sich VfL-Coach Michael Leverenz unzufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft.

Jörg Gehrmann (SVT):“ Nach dem 0:2 plätscherte das Spiel so vor sich hin. Wir waren schon die spielbestimmende Mannschaft und der Sieg geht auch in Ordnung. Besonders hervorheben möchte ich aber unseren A-Jugendlichen Jonas Knoblauch, der wieder richtig Kilometer gemacht hat und Vorarbeiten leistete, das ist schon klasse zu sehen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die neue Spielgemeinschaft SG FriPe hatte auch ihren ersten Auftritt, den sie auch erfolgreich absolviert haben. Gegen den TuS Bloherfelde gewann die Elf von Trainer Philipp Aspridis mit 2:1, am Freitag geht es somit gegen den VfR Wardenburg um den Gruppensieg und die Finalteilnahme. Alexander Wieting und Dimitrij Ergardt erzielten die Tore für die SG, Sebastian Bockhorst traf für den TuS Bloherfelde zum Anschluss.

„Beide Mannschaften haben mit hoher Intensität begonnen, was auch eine eher wilde Anfangsphase zur Folge hatte. Nach und nach haben wir aber das Spiel in den Griff bekommen, es nur versäumt, nach der Führung nachzulegen“, sagt SG-Coach Philipp Aspridis. „In der Pause haben wir etwas gewechselt, es kam auch ein leichter Bruch ins Spiel und Bloherfelde bekam mehr Zugriff auf das Spiel. Am Ende hatten wir dann auch glück, das nicht noch das 2:2 gefallen ist. Die zweite Hälfte hat auf jeden Fall aufgezeigt, wo wir noch Hausaufgaben machen müssen“.

Thomas Niemann (TuS):“ Unsere Jungs hatten einfach schwere Beine und der Sieg für die SG ist in Ordnung. Es gab noch eine Ampelkarte gegen uns wegen Meckern, aber in Unterzahl wurde unser Spiel sogar besser. Aber alles in allem ist das so schon in Ordnung“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.