• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Hallenfußball: Larrelt ist Stadtmeister

30.12.2019

Emden Um 19.56 Uhr rissen die Spieler des SV SF Larrelt jubelnd die Arme hoch, sprangen über die Bande und bildeten ein großes Jubelknäuel. Soeben hatten sie das Finale der 38. Emder Stadtmeisterschaft mit 3:2 gegen den SV Amisia Stern Wolthusen für sich entschieden. Minutenlang tobten die Spieler, der Trainerstab und Fans wild über den Kunstrasen.

Beide Finalisten standen sich bereits in der Zwischenrunde gegenüber. Diese Partie endete 2:2. Im ersten Durchgang des Finals riskierten beide Teams nichts, die Angst vor einem Gegentor war förmlich zu greifen. Im zweiten Spielabschnitt dauert es dann keine zwei Minuten, bis Amisia mit 1:0 in Führung ging. Als wenige Sekunden später Nils Koschollek sogar das 2:0 für den Kreisligisten erzielte, wurde es im Fanblock der Larrelter sichtlich ruhiger. Dies änderte sich aber schlagartig mit dem Anschlusstreffer durch Andre Krzatala. Vollends zum Tollhaus geriet die prall gefüllte Nordseehalle, als Vitali Alexandrenko den Ausgleich erzielte. Amisia war sichtlich beeindruckt und kassierte den dritten Gegentreffer. Torschütze war René Krzatala. In der Schlussphase drückte Amisia auf den Ausgleich, scheiterte aber mehrfach am glänzend reagierenden Schlussmann Marc Weddermann, der nach dem Turnier auch zu Recht zum besten Torhüter der Stadtmeisterschaft gewählt wurde.

Erster Höhepunkt der Veranstaltung war das Derby zwischen Larrelt und Borssum. Der spätere Sieger entschied dieses prestigeträchtige Duell deutlich mit 6:2 für sich, kam aber in der Vorrundengruppe A mit fünf Punkten zwei Zähler hinter den Sternamisen nur auf Rang zwei. Die SG TWL II brachte das Kunststück fertig, dem späteren Titelträger im ersten Spiel des Tages beim 3:3 einen Punkt abzutrotzen.

Titelverteidiger BSV Kickers Emden musste sich im Halbfinale dem späteren Sieger mit 1:2 geschlagen geben. Zuvor war der Oberligist ungeschlagen durch seine Zwischenrundengruppe marschiert. Den zweiten Platz in der Gruppe B eroberte sich der FC Frisia Emden, für den FT Groß-Midlum und die SG TWL blieben die Ränge drei und vier. Von beiden Teams war aber zu hören, dass man dem Erreichen der Zwischenrunde sehr zufrieden war. Auch das zweite Halbfinale verlief dramatisch, erst im Neunmeterschießen setzte sich Amisia gegen den FC Frisia mit 4:3 durch.

Der dritte Platz ging im Neunmeterschießen mit 1:0 an den FC Frisia, die mit Timo Wietjes auch den besten Torschützen des Turniers stellten. Insgesamt fielen 169 Tore bei diesem Turnier.

... lade FuPa Widget ...
38. Emder Stadtmeisterschaften auf FuPa
Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.