• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Wernkes Flugkopfball entscheidet das Spitzenspiel

13.04.2019

Emden In der Landesliga hat der BSV Kickers Emden auf eigenem Platz im Spitzenspiel gegen Blau-Weiß Lohne eine 0:1 Niederlage kassiert. Dadurch vergrößert sich der Abstand der Ostfriesen auf den zweiten Tabellenplatz auf nunmehr vier Punkte.

In einem an Höhepunkten armen ersten Durchgang neutralisierten sich beide Teams. Zwar versuchte Holger Wulff aufseiten der Emder immer wieder, Angriffe zu initiieren, meist aber rannten sich die Kickers in der gut gestaffelten Defensive der Gäste fest. Lohnes Routinier Malte Müller führte sein Team gewohnt sicher im defensiven Mittelfeld. Im Spiel nach vorne zeigte bei den Gästen der quirlige Lars Scholz einige Male seine Antrittsstärke. Bei den Gastgebern hingegen war Torjäger Tido Steffens meist allein auf weiter Flur. Ein ums andere Mal musste er in Zweikämpfe gegen den körperlich überlegenen Sebastian Plog. Dabei rieb er sich auf. Die einzig erwähnenswerte Chance der Gäste im ersten Durchgang hatte in der 37. Minute Gino Lago-Bentron. Er zog nach einem Solo auf der rechten Seite nach innen und schloss mit dem linken Fuß ab, Siegfried John im Tor der Gastgeber lenkte den Ball aber um den Pfosten. Mit dem Pausenpfiff hatten die rund 700 Zuschauer den Torschrei auf den Lippen, aber Tido Steffens traf nach einer starken Balleroberung vom rechten Strafraumeck mit dem linken Fuß nur den Pfosten.

Im zweiten Spielabschnitt nahm das Spiel dann endlich Fahrt auf. Beide Teams zeigten nun mehr Einsatz und Laufstärke. Die Hereinnahme von Hinrichs für Grahn auf Emder Seite zeigte Wirkung. Er konnte viele Bälle aus dem Mittelfeld am Strafraum behaupten und seine Mitspieler in Szene setzen. In der 47. Minute musste Lohnes Torhüter Jannick Wetzel bei einem Freistoß von Sebastian Bloem aus 23 Metern sein ganzes Können aufbieten, um den Ball aus dem oberen rechten Winkel zu holen. Die Gäste verlegten sich mehr und mehr auf Konter. Beim Führungstreffer in der 64. Minute leisteten die Emder aber tatkräftige Schützenhilfe. In der Vorwärtsbewegung verloren sie rund 30 Meter vor dem eigenen Tor durch einen Fehlpass den Ball. Kai Westerhoff reagierte am schnellsten und schlug den Ball in den Strafraum, wo Torjäger Tim Wernke mit einem Flugkopfball seinen 13. Saisontreffer markierte.

Im weiteren Spielverlauf drängte Emden mit Macht auf den Ausgleich, leistete sich aber im Spielaufbau zu viele leichte Abspielfehler und konnte so nur selten Druck aufbauen. Lohne blieb durch Konter immer gefährlich und feierte nach insgesamt 93 Spielminuten einen nicht unverdienten Auswärtssieg.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.