• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Sevelter Revanche bringt den Turniersieg

07.01.2020

Emstek /Sevelten Sind sie nun Turniermannschaften, die sich im Wettbewerb immer weiter steigern, oder legen sie einfach in der Vorrunde noch nicht alle Karten auf den Tisch? Besonders häufig erleben die Zuschauer der Hallenfußball-Turniere im Landkreis Cloppenburg zurzeit, dass am Ende eine Mannschaft den Siegerpokal in die Höhe stemmt, die in der Vorrunde noch so ihre Schwierigkeiten hatte. Beim Cross-Cup des SV Emstek besiegten am Freitagabend die Sportfreunde Sevelten aus der I. Kreisklasse im Finale ihren Ligakonkurrenten FC Lastrup II mit 4:3 nach Neunmeterschießen. In der Vorrunde waren sie den Lastrupern noch 2:3 unterlegen.

Ähnlich wie die Sevelter hatte der SV Gehlenberg beim Helmut-Bünger-Gedächtnisturnier des VfL Löningen gegen ein Team im Finale gewonnen (VfL Herzlake), dem es in der Gruppenphase noch unterlegen war. Die OM-Auswahl (Turnier des TuS Emstekerfeld) und der SV Petersdorf (größeres Turnier des SV Emstek) hatten in der Vorrunde jeweils nur eines von drei Spielen gewonnen und sich trotzdem anschließend den Siegerpokal gesichert. Und im C-Junioren-Qualifikationsturnier des BVC-Jugendfördervereins unterlag Hansa Friesoythe dem JFV Rehden nicht nur in der Vorrunde (0:2), sondern hatte am Ende der Gruppenphase nur halb so viele Punkte wie die Diepholzer gesammelt. Egal, im Endspiel schlug Hansa das Team aus Rehden mit 1:0.

Die Sevelter liegen mit ihrem Turniersieg also voll im Trend. So konnten sie sich nach ihrer Niederlage zum Auftakt durch Siege gegen die DJK Stapelfeld (2:0) und den SV Höltinghausen III (6:1) in Gruppe II noch ein Halbfinalticket sichern. Als Gruppenerster kamen allerdings die Lastruper weiter, die Höltinghausen III (1:0) schlugen und sich 2:2 von Stapelfeld trennten.

In Gruppe I konnte der TuS Emstekerfeld II nach einem 1:1 gegen den SV Emstek II dem SV Höltinghausen II (4:2) und dem BV Varrelbusch (4:1) die Grenzen aufzeigen. Das reichte für Platz eins, weil die Emsteker gegen die Varrelbuscher mit 1:2 den Kürzeren zogen. Mit einem 3:1-Erfolg gegen Höltinghausen II erreichte der Gastgeber aber noch die Vorschlussrunde, in der er den Lastrupern erst im Neunmeterschießen (1:3) unterlegen war. Die Sevelter ließen dagegen zunächst kaum Spannung aufkommen. Sie bezwangen die Emstekerfelder, die auch das kleine Finale gegen Emstek verloren (1:3), mit 6:1. Im Endspiel wurde es dann dafür umso spannender  . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.