• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

2.kreisklasse Ammerland: Erfolgsserie der SG Gotano/Godensholt reißt ab

12.05.2019

Gotano /Godensholt In der 2.Kreisklasse Ammerland fing sich die SG Gotano/Godensholt am Freitagabend nach sieben Spielen ohne Niederlage eine 2:5-Packung gegen den TuS Ekern ein. Allerdings liest sich das Ergebnis ziemlich hoch, es hätte durchaus auch knapper ausgehen können.

Nach ein paar Startschwierigkeiten der Gastgeber erzielte Dennis Kreklau in der 22.Minute die SG-Führung, nach einem Doppelpass mit Jonas Wiemkes. „Danach haben wir das Spiel vollkommen aus der Hand gegeben und Ekern das Geschehen auf dem Platz überlassen“, sagte Christian Sybrandts von der SG. „Warum, weiß ich nicht, auf jeden Fall konnten wir froh sein, das es zur Pause nur 1:1 stand“.

Kai Martens erzielte den Ausgleich in der 40.Minute. Die Gäste kamen auch gut aus der Kabine und Wilko Wübbena drehte das Spiel mit dem 2:1 für den TuS Ekern, doch hatten die Gastgeber die Antwort parat. Niklas Oltmanns vollendete nach einem Abspiel von Malte Hasselder zum 2:2. Rene Hobbiebrunken (60.), Wilko Wübbena (77.) und Jannes-Peter Pleis (90.) erzielten die weiteren Treffer zum 5:2-Sieg des TuS Ekern.

„Der Wille, den die Jungs auf dem Platz gezeigt haben, war Garant für den Sieg“, sagte Andre Jürgens-Tatje aus dem Trainerteam der Ekerner. „Die Mannschaft sich total reingekniet, früh gestört und konsequent Druck erzeugt, das war schon toll anzusehen. Ich denke, der Sieg ist verdient, wir hatten auch weitere Chancen ungenutzt gelassen aber auch die SG hätte durchaus noch treffen können“.

Ekern-Akteur Tim Germer hat noch einen weiteren Punkt ausgemacht, warum es so gut läuft. „Die intensive und zielführende Trainingsarbeit in den vergangenen Wochen macht sich bezahlt. Alle ziehen voll mit und so kommt der Erfolg auch nicht von ungefähr“.

Für die SG war es die vierte Saisonniederlage, die auch erklärbar ist. „Sicherlich war mehr drin gewesen, es war auch ein robust geführtes Spiel und es gab sicher auch die eine oder anderen fragwürdige Entscheidung. Aber, das war nicht der Grund für diese Niederlage. Vielmehr scheint es so, als sei die Kraft ein wenig abhandengekommen. Die Saison war doch anstrengend und wir wollen jetzt sehen, dass wie die drei letzten Spiele noch ordentlich über die Bühne kriegen. Auf jeden Fall möchten wir dem TuS Ocholt zur Meisterschaft gratulieren, die haben sie sich wirklich verdient“, sagt Christian Sybrandts.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.