• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

2.kreisklasse Ammerland: Punkteteilung in Halsbek

11.04.2019

Halsbek In der 2.Kreisklasse Ammerland trennten sich am Mittwochabend die SG Halsbek und die SG Gotano/Godensholt mit einem 2:2-Unentschieden. In einer hart umkämpften Partie gab es in der ersten Hälfte kaum Höhepunkte. Als alle schon mit den Gedanken in der Pause waren, zog sich Christian Berg von der SG Halsbek eine schwere Beinverletzung bei einem Pressschlag zu. „Zum Glück ist nichts gebrochen, auf jeden Fall ist es eine schwere Prellung und eine Bänderverletzung ist nicht ausgeschlossen“, heißt es aus Halsbek. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

„Wir wünschen dem Spieler auf jeden Fall alles Gute und hoffen, dass wir ihn bald wieder auf dem Sportplatz sehen werden“, wünscht auch Christian Sybrandts von der SG Gotano/Godensholt. Den Genesungswünschen schließt sich die NWZ/Fußball-Redaktion an.

Im zweiten Durchgang fielen dann aber auch Tore. In der 59.Minute gelang Piet Boersma die Gästeführung, er lief alleine auf Torhüter Simon Hobbiebrunken zu und schob zum 1:0 ein. Ein knappes Ding, Hobbiebrunken war noch am Ball. In der 68.Minute gelang Jarek Kloppenburg der Ausgleich, doch postwendend sorgte Niklas Oltmanns wieder für die Gotano-Führung. Nach einer Freistoß-Flanke von Rene Schulte traf Oltmanns zum 2:1. Ebenfalls nach einem Freistoß war in der 74.Minute Jochen Asche für die Gastgeber zur Stelle und traf zum 2:2.

„Die erste Hälfte war überschaubar, da passierte nicht viel und es war auch kein schönes Spiel“, sagte Christian Sybrandts. „In der zweiten Hälfte haben wir dann den Kampf angenommen und es fielen die Tore. Anschließend hätten aber beide Teams noch den dritten Treffer erzielen können, wenngleich Halsbek die größte Chance hatte“, fügt Sybrandts an und dankt dem Aluminium das es beim 2:2 blieb. „Im Augenblick können wir nicht gewinnen und holen die Punkte durch Unentschieden“, sagt Sybrandts. Vier Remis und zwei Niederlagen gab es aus den letzten sechs Spielen. „Wir wollen versuchen, am Sonntag bei Ocholt II zu gewinnen, mal schauen ob es klappt“.

Die Halsbeker sahen auch ein umkämpftes Spiel. „Am Ende war es schon ein gerechtes Remis, aber, unsere Siegchance war da. Nach der Niederlage zum Auftakt 2019 sind wir jetzt durch zwei Siege und dem Remis wieder auf einem guten Weg“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.