• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

2.kreisklasse Ammerland: Zwei Halsbeker Niederlagen in drei Tagen

20.04.2019

Halsbek /Rastede /Augustfehn Die SG Halsbek geht mit zwei Niederlagen in die Osterfeiertage. Die in der 2.Kreisklasse Ammerland beheimatete Spielgemeinschaft musste sich bereits am Montagabend dem FC Rastede III mit 2:3 geschlagen geben.

Jens Wolters brachte die Löwen in der 16.Minute in Führung, die Pascal Frerichs eine Viertelstunde später aber wieder ausglich. Dennoch ging es mit einer Rasteder Führung in die Pause, Lars Meyer erzielte das 2:1 für die Gäste in der 37.Minute.

Mit dem 3:1 durch Patrick Brandt in der 53.Minute schien das Spiel gelaufen, Philipp Reich traf in der 86.Minute zum 2:3-Anschluss, dich zu mehr reichte es nicht. „Wir sind in dem Spiel personell an unsere Grenzen gestoßen und konnten den Gästen nicht genug entgegen setzen. Trotzdem haben wir uns die Gegentore schon zu einfach gefangen“, heißt es von der SG.

Nach dem Favoriten aus Rastede ging es für die Halsbeker am Mittwochabend zum nächsten Brocken. Beim TuS Vorwärts Augustfehn gab es auch nichts zu holen, mit 1:5 musste sich die SG geschlagen geben.

Lukas Sprenger (28./38.) sowie Albert Bitter (33.) schossen eine 3:0-Pausenführung für Augustfehn heraus. Pascal Frerichs gelang in der 81.Minute der Treffer zum 3:1, doch Albert Bitter (86.) und Tammo Janssen (90.) sorgten für den Endstand.

„Wir haben eigentlich recht gut begonnen, uns aber leider drei Gegentore selbst eingeschenkt“, lautet die Analyse der SG. „In der zweiten Hälfte haben wir uns nicht geschlagen gegeben und noch ordentlich dagegen gehalten“.

Der TuS Vorwärts Augustfehn ist indes wieder in der Spur. Es war der dritte Sieg in Folge nach den beiden Niederlagen in Ocholt und Rastede. Sechs Punkte beträgt der Rückstand auf Tabellenführer TuS Ocholt. Ob Ocholt in den verbleibenden sechs Spielen allerdings noch zweimal patzen wird, ist eher unwahrscheinlich, aber warten wir mal ab. Die SG Halsbek steht mit 27 Punkten im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.