• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Wiesmoor Schießt Sich Frei, Bw Borssum Klettert An Die Spitze: Esens auf Eins, Aurich strauchelt

26.09.2020

Im Nordwesten In der Staffel A setzte sich der TuS Esens durch einen 4:1-Erfolg beim TuS Weene an die Tabellenspitze. Profitiert hat der TuS aber von der Heimniederlage der Auricher gegen den TuS Strudden. Der SV Hage bleibt indes weiter sieglos, Middels und Norden trennen sich Remis. In der B Staffel hat BW Borssum die Gunst der Stunde genutzt und sich mit einem Sieg in Holtland an die Tabellenspitze gesetzt. Pewsum hat den Sprung an die Spitze durch eine 1:5-Packung in Großefehn verspielt.

Stafel A

 TuS Weene – TuS Esens 1:4

Der Liganeuling wartet weiter auf den zweiten Saisonsieg. Zwischen der 26. und 45.Minute brach das Unheil über die Gastgeber herein. Niklas Pinkernell brachte die Gäste in Führung, Niklas Sukowski packte einen Doppelpack drauf. Eine Viertelstunde vor Spielschluss gelang Niklas Pinkernell der zweite Treffer zum 0:4, die Gastgeber spielten aber bis zum Schluss immer weiter und kamen so durch Tom Böhling auch noch zum Ehrentreffer. Für den TuS Esens bedeutet dieser Sieg die Tabellenführung, da die Spvgg. Aurich auf eigenem Platz unterlag. „Das war schon eine aufstiegsreife Leistung des TuS Esens“, lobt Weene-Coach Wilfried Böhling den Gegner. „Esens hat mit flüssigem Kombinationsspiel überzeugt, hat die Tore schön herausgespielt und wir hatten nicht wirklich viel dagegenzuhalten. Unsere Jungs haben aber ein großes Lob verdient, denn bis zum Schlusspfiff hat meine Mannschaft nicht aufgegeben und die zweiten 45 Minuten mit einem 1:1 beendet. Esens hat das super gemacht und ist ein heißer Aufstiegskandidat“, fügt Böhling an.

 SV Wallinghausen – SV Hage 4:0

Die Gastgeber gingen als verdienter Sieger vom Platz, holten sich den zweiten Sieg in Folge und dass auch beide Male ohne Gegentor. Marten Ackermann, bereits früh in der 23.Minute für Jan-Frisco Heeren eingewechselt, erzielte in der 38.Minute den Führungstreffer. Tilko Trebesch legte in der 50. und 86.Minute zwei Tore zum 3:0 nach, Hauke-Yorn Monnerjahn vollendete in der 88.Minute einen Angriff zum 4:0-Endstand. Sven Bünting, Coach der Wallinghauser, analysierte einen verdienten Sieg, „gegen einen guten Gegner, der sich nie geschlagen gab. Vor allem in der zweiten Hälfte haben wir das Spiel an uns gerissen und auch nicht mehr hergegeben. Hage hat aber immer dagegengehalten, der Sieg ist aber vollkommen in Ordnung“.

 Spvgg. Aurich – TuS Strudden 1:3

Die Gäste haben den bis dato ungeschlagenen Aurichern am Freitagabend den Zahn gezogen. Justin Ulpts sorgte nach einer Viertelstunde für die Gästeführung. Mit einer Granat aus 30 Metern, „der Ball schlug gefühlt mit 180 Km/h unter der Latte ein“, wie Aurich-Trainer Rudi Zedi beschreibt. Jeff Dorn baute die Führung durch einen verwandelten Handelfmeter in der 37.Minute aus. „Es kann durchaus sein, dass wir Aurich überrascht haben, aber unser Matchplan ist auch gut aufgegangen“, lobte TuS-Coach Frank Winkler seine Mannschaft. Aurich kam stärker aus der Kabine, „das war uns natürlich auch bewusst“, so Winkler, doch war es Johannes Schmidt, der in der 69.Minute den dritten Treffer der Gäste erzielte. Aus 25 Metern landete der Schuss von Schmidt im Winkel. „Den trifft man so auch nicht oft“, so Zedi. Für Aurich erzielte Glen Sokoli noch den Treffer zum 1:3-Endstand. „Ja leider konnten wir die Null nicht halten, doch wir sind sehr zufrieden mit der Leistung und die Jungs haben dafür auch mit dem Sieg belohnt“, fügt Frank Winkler an. Für Aurich-Coach Rudi Zedi war vor allem die erste Hälfte Grundstein für den Misserfolg. „In der ersten Viertelstunde haben sich beide noch neutralisiert, dann folgten Fehler im Spielaufbau und zu viele Ballverluste zu ungenügender Leistung. Die erste Hälfte war zum Vergessen. Nach der Pause haben wir umgestellt, das hat auch gefruchtet und wir hatten zwei große Chancen. Diese haben wir nicht genutzt und auch wenn wir bis zur 70.Minute mehr vom Spiel hatten, das Tor erzielten die Gäste. Zu Gute muss ich meinen Jungs halten, dass sie immer weiter gemacht hat. Spiel schnell vergessen und sich auf den nächsten Gegner konzentrieren, darum geht es jetzt“.

 TuS Middels – FC Norden 1:1

Ein Unentschieden, welches beiden Mannschaft eigentlich nur bedingt weiterhilft. Dirok Omar traf nach 26 Minuten zur Führung der Gastgeber, Daniel Horn glich in der 36.Minute aus. Für die Gäste war es das dritte Remis im fünften Saisonspiel

... lade FuPa Widget ...
Bezirksliga Weser-Ems 1A auf FuPa

Staffel B

 Germania Wiesmoor – Frisia Loga 4:1

Ihren ersten Saisonsieg feierten die Germanen am Freitag gegen das aktuelle Tabellenschlusslicht. Nach einem Blitzstart und dem frühen Führungstor durch Jan Lakeberg legte Hendrik Schulz in der 13.Minute das 2:0 nach und Leon Zimmermann stellte in der 23.MInte mit dem 3:0 die Vorentscheidung her. Die Gäste verhalfen Wiesmoor nach der Pause mit einem Eigentor zum 4:0, der Ehrentreffer durch Hauke Bugiel fiel in der 88.Minute. Loga hat erst zwei Spiele absolviert, doch auf den ersten Sieg am kommenden Sonntag bei den Sportfreunden Larrelt zu hoffen, bedarf schon viel Zuversicht. Doch aufgepasst, im Fußball kann vieles passieren.

 SV Holtland – BW Borssum 1:2

Die Gastgeber gingen durch einen verwandelten Elfmeter von Andre Buß in die Pausenführung. Borssum nahm sich für die zweite Hälfet viel vor und kam schließlich auch zum Erfolg. Jerome Waldecker (48.) und Fabian Hühn (76.) drehten das Spiel, die Gastgeber mussten auch noch mit zehn Spielern zu Ende spielen und somit gelang den Gästen der Sprung an die Tabellenspitze.

 SV Großefehn – TuS Pewsum 5:1

Die Gäste hätten die Tabellenführung ins Visier nehmen können und starteten auch erfolgversprechend. Ole de Vries erzielte nach einer halben Stunde die Führung für den TuS, die jedoch nur sieben Minuten Bestand haben sollte. Großefehn drängte und Hauke Specht vollendete einen Angriff per Kopf zum Ausgleich. Auch nach dem Seitenwechsel spielte Großefehn munter weiter und wieder war es Hauke Specht, dem in der 60.Minute das Tor zum 2:1 gelang. Weitere Möglichkeiten wurde in der Folge ausgelassen, erst Bent Bogena markierte schließlich das 3:1. Hauke Specht zum 4:1 und Helge Janssen zum 5:1 sorgten für den Endstand. „Wir haben uns ins Spielreingearbeitet und wir hatten kurz nach der Pause auch Glück bei einer Großchance von Pewsum. Danach haben wir jedoch deutlich zugelegt und verdient gewonnen“, sagt Alex Wiese vom SVG.

... lade FuPa Widget ...
Bezirksliga Weser-Ems 1B auf FuPa
Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.