• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Kreisliga Jade-Weser-Hunte: ESV Wilhelmshaven und SV Eintracht feiern Heimsiege

30.09.2019

Jade-Weser-Hunte In der Kreisliga Jade-Weser-Hunte haben die beiden favorisierten Teams des ESV Wilhelmshaven und SV Eintracht gegen ihre Kontrahenten durchgesetzt. Der ESV gewann gegen Liga-Schlusslicht SW Oldenburg mit 4:2 während der SV Eintracht einen 3:1-Arbeitssieg gegen die SG Elmendorf/Gristede einfuhr.

 ESV Wilhelmshaven – Schwarz-Weiß Oldenburg 4:2

Mit dem zweiten Sieg in Folge haben sich die Gastgeber von ihrer Durststrecke erholt. Marvin Carstens erzielte schon früh die Gästeführung, die Antwort der Gastgeber folgte recht schnell, Tobias Heuer erzielte den Ausgleich. Anschließend sorgte Jascha Meine mit einem Doppelpack zur 3:1-Pausenführung und legte kurz nach der Pause das 4:1 drauf. Die Sandkruger gaben sich nicht geschlagen, konnten durch Marco Hillmer aber nur für eine Ergebniskosmetik sorgen.

„Wir müssen uns die Niederlage einzig und alleine selber zuschreiben, denn wir haben Wilhelmshaven zum Tore schießen eingeladen“, sagte SW-Coach Jürgen Gaden. Bitter für die Gäste, schon beim Aufwärmen war für Gianluca De-Belis Schluss, einem der wichtigsten Defensivakteure der Gäste. „Individuelle Fehler, zu wenig Gegenwehr, der Ausfall von De-Belis, der grenzwertig bespielbare Platz und das schlechte Wetter sind alles Faktoren, die zu einem Ganzen führen und diese Niederlage ausmachen“, fügt Gaden an. „Verlieren müssen wir dieses Spiel absolut nicht, es fehlte zudem aber auch an der Einstellung bei dem Einen oder Anderen. Wir befinden uns im Abstiegskampf, doch scheint das noch nicht wirklich bei allen angekommen zu sein“.

ESV-Coach Lars Klümper ist natürlich zufrieden mit dem Ergebnis. „Der Sieg ist auch verdient über die gesamte Spielzeit gesehen. Für das schlechte Wetter war der Platz recht gut bespielbar, schlimmer ist er doch, wenn er trocken ist. In der zweiten Hälfte haben wir uns etwas schwerer getan, aber verdient die Punkte zu Hause behalten“.

 SV Eintracht – SG Elmendorf/Gristede 3:1

Mit völlig unterschiedlichen, personellen Voraussetzungen sind beide Mannschaften in diese Partie gegangen. Während SVE-Coach Andreas Greff mit 19 Spielern fast aus dem Vollen schöpfen konnte, bewegten sich die Gäste mitgerade 13 Spielern auf dem Zahnfleisch. Und dennoch, die SG ging durch einen Elfmetertreffer von Fabian Sylvester in der 40.Minute in Führung. „Ich dachte, mit dem großen Kader heute können wir das Spiel machen, doch war das Gegenteil der Fall. Wir haben uns dem Wetter angepasst und es war von beiden Seiten kein schönes Spiel“, sagt Andreas Greff. Direkt nach dem Seitenwechsel, die Oldenburger haben sich viel vorgenommen, setzte Lovis Wiefelspütz einen Ball an den Pfosten. „Beim 2:0 wäre das Spiel für uns anders gelaufen“, ist sich SG-Trainer Stephan Borchardt sicher. „Wir hätten uns ganz anders stellen können, auf Konter gebaut, so ließen die Kräfte dann aber doch etwas nach“. Für Eintracht war der Pfostentreffer ein Wachmacher und mit einem Flachschuss gelang Tim Winzeck der Ausgleich. Sören Buss und Leon Beck, letzterer mit einem 25 Meter-Heber, versetzten den Ammerländern diese Niederlage. „Gristede hat sich richtig gewehrt, hat uns das Leben schwer gemacht, aber am Ende geht der Sieg doch schon in Ordnung“, sagt SVE-Trainer Greff. Aus Sicht der Gäste „hätte ein Unentschieden dem Spielverlauf aber auch entsprochen“, sagt Borchardt.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.