• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Kreisliga Jade-Weser-Hunte: VfL Oldenburg II übernimmt Tabellenführung

14.09.2019

Jade-Weser-Hunte In der Kreisliga Jade-Weser-Hunte hat es am Freitagabend einen Führungswechsel in der Tabelle gegeben. Zumindest bis zum Sonntag hat der VfL Oldenburg II durch einen Auswärtssieg beim VfL Bad Zwischenahn die Tabellenführung übernommen. Der TuS Eversten und der FC Rastede II vergaben zahlreiche gute Chancen, mussten diesen am Ende Tribut zollen und verloren ihre Spiele. Für Lehmdens neuen Trainer Theiss Schmidt war es indes ein Start nach Maß.

 FC Rastede II – SSV Jeddeloh II 1:3

In Rastede scheint die Torseuche zu grassieren. Die Löwen hatten die Jeddeloher Gäste über weite Strecken der Partie im Griff, erspielten sich diverse gute Chancen, doch waren es die Gäste, die über drei Punkte jubeln durften. Schon in der 4.Minute hatte Keanu Bruns die erste Rasteder Chance, vergeben und der Konter der Gäste wurde durch Kevin Rippen zum 1:0 für Jeddeloh II vollendet. In der zehnten Minute konnten die Gäste einen 16 Meter-Flachschuss von Tobias Rosinski blocken und zehn Minuten später hielt der SSV-Schlussmann Nils Feldmann eine Flachabnahme von Janek Scheffler aus acht Metern. Zwei Minuten später, wieder ein Konter der Gäste und Leif Splisteser schob zum 0:2 ein. Rastede II ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, spielte weiter nach vorne doch das Runde wollte nicht ins Eckige. Ein Kopfball von Jan Weiss ging knapp über das Tor, ein Kopfball von Jan-Mathis Janßen ebenfalls und ein weiterer Kopfball von Tobias Rosicki ging links am Tor vorbei. Kurz vor der Pause hatte Keanu Bruns nach einer schönen Kombination den Anschlusstreffer auf dem Fuß, traf den Ball aber nicht richtig. In der zweiten Hälfte ging es so weiter. Fahad Al-Qaraghuli (drüber/54.), Jan Weiss (flach neben das Tor /56.), Jan Weiss geblockt, Keanu Bruns vorbei (58.). Jeddeloh wurde eingeschnürt doch mit dem ersten Konter erhöhte Kevin Rippen auf 3:0 für Jeddeloh II. „Das glaubt einem doch kein Mensch. Wir machen das Spiel, vergeben reihenweise Chancen und liegen 0:3 zurück“, sagte Löwen-Coach Sascha Gollenstede ziemlich fassungslos. Frei vor dem Tor schoss Leon Varligan über der Tor, ein Nachschuss nach einem Freistoß wurde vor der Linie geklärt nur Moritz Scheller, der brachte den Ball in der 83.Minute im Tor der Gäste zum 1:3 unter. „Meine Mannschaft hat wieder ein richtig gutes Spiel gemacht, das Ergebnis muss genau andersherum lauten, aber wir werden weiter ackern“, fügt Gollenstede an. Aus Jeddeloher Sicht geht der Sieg in Ordnung. „Wir haben in einem ausgeglichenen Spiel 2:0 geführt, auch Rastede hatte zwei, drei Chancen und wenn die diese nutzen, kann das Spiel auch anders laufen. Nach unserem 3:0 haben wir die Intensität ein wenig verloren und uns selber etwas unter Druck gesetzt, am Ende geht das aber so in Ordnung. Aber, auch ein Punkt für Rastede wäre nicht völlig unverdient, so passt es aber“, sagt Fabian Klammer vom SSV II.

 TuS Lehmden – TuS Eversten 2:0

Ähnlich wie beim FC Rastede II lief es auch für den TuS Eversten in Lehmden, dessen neuer Coach Theiss Schmidt einen gelungenen Einstand feierte. Lehmden startete schwungvoll und ging durch Jonas Jürgens auch recht flott in Führung, doch der TuS Eversten übernahm mehr und mehr das Geschehen auf dem Platz. „Uns fehlte heute fast eine gesamte Mannschaft, dafür haben unsere Jungs eine starke Partie gespielt“, lobte das Trainerteam des TSE. Lennart Uphoff schoss einen Freistoß knapp über das Lehmder Gehäuse, der TuS Eversten schaffte es nicht, tiefstehende Gastgeber zu überwinden. Jahnu Wolf machte es für Lehmden nach nur einem Konter besser, schoss auch abseitsverdächtiger Position, wie es vom TuS Eversten heißt, zum 2:0 ein. „In der zweiten Hälfte waren wir am Drücker, aber es ist kein Treffer gelungen, nur einer an die Latte. Es lief heute nicht für uns. Wir haben das Spiel gemacht, bessere Chancen gehabt, Lehmden in die Defensive gedrückt, aber die Tore nicht gemacht. Jetzt müssen wir uns auf den VfL Oldenburg II konzentrieren“, so die Everster Trainer. Der TuS Lehmden hat seinem neuen Trainer einen super Einstand beschert. „Wir haben verdient gewonnen, die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben gut umgesetzt. Die erste Hälfte war gut, in der zweiten Hälfte etwas nachgelassen, ohne jedoch viel für die Gäste zuzulassen. Es war ein guter Auftritt und ich bin mit der Leistung sehr zufrieden. Kämpferisch haben die Jungs überzeugt und auch den Zusammenhalt umgesetzt. Darauf lässt sich aufbauen“.

 VfL Bad Zwischenahn – VfL Oldenburg II 0:2

Die Ammerländer konnten den Lauf der Gäste nicht stoppen. Die Oldenburger klettern durch den Sieg vorerst an die Tabellenspitze, können aber am Sonntag wieder vom Thorn gestoßen werden. In der elften Minute erzielte Tyrone Lassey die Oldenburger Führung, Arya Sandoghdar erhöhte in der 74.Minute auf 2:0 und erneut Tyrone Lassey vollendete in der Schlussminute zum 3.0.

„Der Sieg ist verdient, wir müssen nach der Führung viermal das zweite Tor folgen lassen“, sagt VfL-Coach Steffen Janßen. „Nach der Pause gab es bis zum 2:0 Chancen auf beiden Seiten, das hatten wir schon etwas Glück, aber letztlich haben wir verdient gewonnen. Rene Weber einmal ausgenommen, hatten wir heute einen Altersdurchschnitt von unter zwanzig Jahren. Das zu Null ist nach Mittwoch besonders erfreulich“.

Beim VfL Bad Zwischenahn kann man indes aus der Niederlage auch positives erkennen und so wirklich verdient klingt es aus Zwischenahner Sicht nicht. „Spielerisch waren die Gäste besser, aber wir haben super dagegen gehalten und in der zweiten Hälfte sogar mehr vom Spiel und die besseren Chancen gehabt. Wenn wir das 1:1 machen läuft das Spiel hier ganz anders. Der Vorteil bei den Gästen war einfach, dass sie in die gefährliche Zone gekommen sind und wir bei unseren Angriffen nicht. Chancen waren genügend da, die Mannschaft hat gut gespielt und wir müssen das Spiel sicherlich nicht verlieren“, sagt Zwischenahn-Coach Helge Hanschke.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.