• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Klare Verhältnisse in Jever und Wilhelmshaven: ESV siegt knapp, Phiesewarden bleibt oben

18.10.2020

Jade-Weser-Hunte Nord Auch in der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Nord wurde am Freitagabend gespielt. Vier Spiele gab es zu bestaunen, gewürzt mit einer Menge an Toren. Das Spitzenspiel in der B-Staffel zwischen Burhave und Phiesewarden fand als einziges keinen Sieger. Der ESV Nordenham bleibt ebenfalls weiter ungeschlagen. In der Staffel A hat der FSV Jever den Bockhorner Gästen ebenso wenig vom Spiel gelassen, wie der STV Wilhelmshaven dem FC Ezidxan.

Staffel B

 SG Burhave/Stollhamm – SV Phiesewarden 2:2

Keinen Sieger fand dieses Spitzenspiel am Freitagabend. Damit bleiben beide Mannschaften ungeschlagen, wenngleich der SV Phiesewarden in der Schlussphase schon dem dreifachen Punktgewinn hinterhertrauert. „Wir haben schwer ins Spiel gefunden und mussten dann auch dem frühen Rückstand hinterlaufen“, sagt Phiesewarden-Coach Nico Verhoef. Seine Mannschaft drehte die Partie noch vor der Pause, kassierte per Elfmeter kurz nach dem Seitenwechsel jedoch den Ausgleich. „Die zweite Hälfte war besser von uns. Die Jungs haben druckvoll agiert und sich in der Schlussphase schon noch den möglichen Siegtreffer erarbeitet“, so Verhoef. Der SV Phiesewarden bleibt Tabellenführer, Burhave auf Zwei und der ESV Nordenham mischt als Dritter auch oben mit.

Tore: 1:0 Bjarne Frerichs (04.), 1:1 Fynn-Jonas Baumgardt (38./FE), 1:2 Marcel Härtel (41.), 2:2 Arne Hansing (47./FE).

 ESV Nordenham – TSV Abbehausen II 4:3

Vor allem in der ersten Hälfte kamen die Besucher des Spiels voll auf ihre Kosten. Bis zur Pause fielen sechs Treffer, die Gastgeber führten vermeintlich sicher mit 4:2, doch den TSV Abbehausen II darf man eben nie abschreiben. Innerhalb von 13 Minuten drehten der ESV einen Rückstand in ein 3:1 und auch auf den Kapakli-Anschluss fand der ESV eine Antwort. Im zweiten Durchgang fiel dann nur noch ein Treffer, einer zu wenig, wie der Gäste-Torjäger sagt. „Das war schon ein schönes Derby und der ESV ist auch ein starker Gegner. Gewonnen hat der ESV aber, weil sie unsere Fehler eiskalt genutzt haben. Sie haben das gut gemacht und mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich absolut zufrieden. Aus meiner Sicht wäre ein 4:4 dennoch verdient gewesen, aber uns fehlt eben auch das Quäntchen Glück, welches Du hast, wenn Du oben stehst“. Da mag etwas dran sein, was den Gastgebern noch fehlen dürfte, ist vielleicht ein wenig Routine beim Abschluss. Gleich drei Tore wurden in der zweiten Hälfte wegen Abseits nicht anerkannt. „Trotz unserer Pausenführung war unser Spiel noch nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagt ESV-Coach Thorsten Rohde. „Unserem Spiel fehlt auch der nötige Feinschliff, aber egal. Es zählen erst einmal die drei Punkte“.

Tore: 0:1 Torben Bittner (13.), 1:1 Mischa Schwarze (20.), 2:1 Manuel Müller (26.), 3:1 Olaf Speckels (33.), 3:2 Bünyamin Kapakli (38.), 4:2 Olaf Speckels (44.), 4:3 Bünyamin Kapakli (55.)

... lade FuPa Widget ...
1. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Nord (Quali B) auf FuPa

Staffel A

 FSV Jever – BV Bockhorn 6:1

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel ist den Jeveranern ein guter Start in die gelungen. Mit drei Toren vor und nach der Pause, dabei ein Dreierpack von Falko Weis, konnten dem auch die Gäste nicht viel entgegensetzen. „Das Führungstor war schon maßgebend für die Richtung, in die das Spiel gehen sollte. Bockhorn hatte zwischenzeitlich Druck gemacht, daher war das 1:0 auch wichtig“, sagt Bernd Jabben (FSV). „Falko Weis lief zu Topform auf, war an fünf Toren beteiligt, die Mannschaft hat Bockhorn kaum mitwirken lassen. Wir sind jetzt gegen zwei Topstarke Gegner erfolgreich gestartet“.

Tore: 1:0 Torben Remmers (23.), 2:0, 3:0 Falko Weis (33.FE/37.), 3:1 Reik Wessels (50.), 4:1 Tammo Janssen (55.), 5:1 Fabian Titze (65.), 6:1 Falko Weis (76.)

 STV Wilhelmshaven – FC Ezidxan 7:0

Bis zur Pause konnten die Gäste das Ergebnis noch gut gestalten, im zweiten Durchgang brach das Unheil dann aber über sie herein. Während sich die Gastgeber den Zwangspausenfrust von der Seele geschossen haben, müssen die Gäste noch auf den ersten Punktgewinn hoffen. Am nächsten Sonntag ist auf jeden Fall der FSV Jever zu Gast.

Tore: 1:0, 2:0 Kevin Both (39./52.), 3:0 Jonas Dierks (60.), 4:0 Tim Jatsch (70.), 5:0 Jonas Dierks (80.), 6:0 Kevin Neuweger (87.), 7:0 Luca Gäbelein (89.)

... lade FuPa Widget ...
1. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Nord (Quali A) auf FuPa
Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.