• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Remis im wesermarsch-Derby: Schützenfest in Oldenburg

17.10.2020

Jade-Weser-Hunte Fünf Spiele fanden am Freitagabend in der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte statt. Der VfL Oldenburg III wurde seiner Favoritenrolle gegen den Post SV in allen Belangen gerecht und setzte die Dominanz in einen zweistelligen Heimsieg um. Der TuS Eversten II hat indes die Tabellenführung mit einem Heimsieg gegen Tura 76 behalten, während es im Wesermarsch-Derby zwischen dem SV Brake II und dem TuS Elsfleth keinen Sieger gab.

 VfL Oldenburg III – Post SV 12:0

Julian Kuschnik hat an diesem Abend seinen Torhunger gleich mit sieben Toren gestillt. Viel Mühe hatten er und seine Mitspieler beim Tore erzielen nicht, denn vom Post SV kam so gut wie keine Gegenwehr. „Das war meine erste zweistellige Niederlage in meiner Trainerlaufbahn, die ich mir aber auch gerne erspart hätte“, ärgerte sich Post-Coach Gerd Stahmer, der seiner Mannschaft ein ernüchterndes Urteil gab. „Grottenschlecht war das. Das war mehr als eine Klasse Unterschied“.

„Heute lief es wie am Schnürchen, wenngleich auch die Gäste nicht viel entgegenzusetzen hatten“, sagt VfL-Coach Sebastian Schmacker seiner Mannschaft ein Lob aussprach. „Es war mir wichtig, dass die Jungs von der ersten bis zur letzten Minute ihr Spiele spielen. Das haben sie gemacht und ich bin sehr zufrieden“. In der kommenden Woche wird dann intensiv weitergearbeitet und am Freitag steht mit dem Auswärtsspiel in Eversten das Spitzenspiel auf dem Programm-

Tore: 1:0, 2:0 Julian Kuschnik (11./17.), 3:0 Louis-Rene Goddon (19.), 4:0 Ruben Janßen (22.), 5:0, 6:0, 7:0 Julian Kuschnik (33./37./44.), 8:0 Janne-Mattis Nienaber (49.), 9:0 Ruben Janßen (52.), 10:0 Julian Kuschnik (56.), 11:0 Henryk Esser (66.), 12:0 Julian Kuschnik (73.)

 TuS Eversten II – Tura 76 5:1

Die Gastgeber bleiben weiter an der Tabellenspitze und die einzige Mannschaft dieser Staffel ohne Niederlage. Die Gastgeber führten nach einer halben Stunde mit zwei Toren und auch der Anschlusstreffer kurz vor der Pause vom Elfmeterpunkt brachte die Everster nicht durcheinander. Nach dem 3:1 dauerte es dann aber bis in die Nachspielzeit, bis schließlich noch die beiden Treffer zum Endstand fielen. „Die erste Hälfte war umkämpft, Tura hat gut dagegen gehalten aber wir haben kaum Chancen zugelassen. Fußballerisch war das nicht viel von uns, Tura hat uns aber auch gut am Spielaufbau gehindert. Dennoch verdiente Pausenführung. Nach der Pause mit mehr Gegenwehr gerechnet, es gab keine Torchancen für Tura und wir haben das 3:1 lange verwaltet. Es war am Ende ein verdienter Sieg, der auch so in Ordnung geht. Wir sind sehr zufrieden mit dem Spiel“, sagt TSE-Coach Sebastian Lange.

Tore: 1:0 Lasse Fornfeist (11.), 2:0 Tom Agena (31.), 2:1 Leon Geisler (43./FE), 3:1 Lasse Pierrets (50.), 4:1 Jan Hendrick Funke (90+1.), 5:1 Lasse Fornfeist (90+1.)

 SV Brake II – TuS Elsfleth 2:2

Für die Gäste aus Elsfleth geht das Unentschieden weitgehend in Ordnung. In den ersten zwanzig war noch Abtasten von beiden Teams angesagt, der Braker Führungstreffer war die erste Torchance der Partie. Kurze Zeit später, Elsfleth baute etwas Druck auf, ging ein Schuss von Malte Knoop nur knapp am Tor vorbei. Schließlich fiel dann aber doch der Ausgleich. Elsfleth hatte vor der Pause Glück als ein abgefälschter Schuss am Tor vorbei zischte. Die Gäste verpassten es in der ersten Hälfte, ihre Angriffe zu Ende zu spielen, Brake vergabe die mögliche Pausenführung. Brake kam besser aus der Kabine, die Gäste kamen aber besser ins Spiel und hatten auch mehr Vorteile. „Elsfleth hatte das Spiel weitgehend unter Kontrolle“, sagt Hergen Speckels vom TuS. In der 66.Minute vergab Malte Knoop im eins gegen eins die Führung, zehn Minuten später legte Knoop das 2:1 aber auf. Mit dem Ausgleichstreffer sind die Gäste nicht wirklich zufrieden. „Es gab einen klar ersichtlichen, falschen Einwurf, den der Schiri nicht gepfiffen hat. Es folgte ein Freistoß, aus dem dann das Tor entstand. Das ist natürlich schade, aber unsere Jungs gehen erhobenen Hauptes vom Platz. Sie haben eine gute Leistung gezeigt und ich denke, Brake kann sich mit dem Punkt glücklich schätzen“.

Tore: 1:0 Kilian Tülek (22.), 1:1 Hayri Bal (31.), 1:2 Tetje-Mattis Poppe (73.), 2:2 Mirza Özdemir (86.)

... lade FuPa Widget ...
1. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd (Quali A) auf FuPa
Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.