• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Halbes Dutzend Tore: Jaderberg wehrt sich gegen Zetel vergeblich

05.09.2020

Jaderberg Aufsteiger TuS Jaderberg musste sich am Freitagabend dem FC Zetel mit 2:4 geschlagen geben. Nach einer Viertelstunde brachte Patrick Stelter die Zeteler in Führung. Nach einem Freistoß konnten die Gastgeber nicht richtig klären und Stelter war zur Stelle.

Nur sechs Minuten später brachte Patrick Stelter den Ball erneut im Jaderberger Tor unter. Nach einem langen Abschlag vom Torhüter Immo Lammers bauten Santy Bruns und Dennis Rehbein Druck auf, letzterer brachte den Ball in die Mitte, der Schlussmann der Gastgeber ließ abklatsche und Stelter hatte keine Mühe.

Jaderberg war damit aber lange noch nicht bezwungen, auch wenn wieder Stelter mit einem Kopfball über das Tor die nächste Chance für Zetel hatte. In der 31.Minute landete ein abgefälschter Schuss von Eike Hedemann zum 1:2 im Tor, damit ging es auch in die Pause.

„Die ersten zwanzig Minuten haben wir komplett verschlafen“, sagt TuS-Coach Stefan Jasper. „Wir waren zu passiv, liegen dann auch verdient hinten, kommen dann aber auch besser in die Partie“.

Nach der Pause drückte Jaderberg und wieder durch einen abgefälschten Schuss gelang den Gastgebern das 2:2. Dennis Rehbein brachte Zetel in der 67.Minute wieder in Führung, aus Sicht von Stefan Jasper ging dem Treffer jedoch ein Foulspiel voraus,

Der Rückstand war jedoch nicht der einzige Nackenschlag für den Aufsteiger, kurze Zeit später meckerte sich ein Jaderberger Akteur vom Platz. „Zetel hat sich in der Folge zurückgezogen und auf Konter gelauert“, fügt Stefan Jasper an. „Zetel hatte auch einige Chancen, auf der anderen Seite hätten wir aber einen Elfmeter bekommen müssen“.

Ein Konter der Gäste wurde dann durch Anton Winter mit einem Schuss aus 25 Metern zum 4:2-Sieg abgeschlossen. „Der Sieg ist verdient, wir hatten noch weitere gute Chancen und die Jungs haben eine gute Moral gezeigt“, sagt Julian Gentemann vom FC Zetel. „Der erste Sieg im ersten Spiel tut gut, nun wollen wir sehen, dass wir den zweiten Sieg folgen lassen können“.

Auch von Stefan Jasper gab es Glückwünsche Richtung Zetel. „Letztlich haben wir uns selbst geschlagen, mit vielen individuellen Fehlern und der Passivität in den ersten zwanzig Minuten, plus der überflüssigen roten Karte“, so Jasper.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.