• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Testspielerfolg Gegen Landesligisten: Jeddeloh noch mit viel Sand im Getriebe

26.07.2020

Jeddeloh Regionalligist SSV Jeddeloh hat in einem ersten Testspiel gegen den Landesligisten SV Hansa Friesoythe einen 5:0-Sieg gefeiert. Der Erfolg fiel allerdings deutlicher aus, als es das Ergebnis letztendlich aussagt.

Vor 295 Zuschauern in der 53acht-Arena war beiden Teams die lange Corona-Pause deutlich anzumerken. Die Gastgeber zeigten eine gute Anfangsphase, in der sie vor allem auf der linken Angriffsseite mit Neuzugang Ibrahim Temin viel Geschwindigkeit entwickelt. Nach und nach stellte sich Hansa aber auf das Angriffsspiel des Regionalligisten besser ein und spielte seinerseits nach vorne. Vor allem der Ex-Jeddeloher Kevin Oltmer zeigt an alter Wirkungsstätte, dass er in der kommenden Saison eine Verstärkung für den Landesliga-Aufsteiger sein wird. Auch der zweite Neuzugang, Robert Plichta, ließ sein Können mehrmals aufblitzen. Torszenen blieben aber vor beiden Gehäusen Mangelware. Lediglich in der 43. Minute wurde es einmal gefährlich vor dem Tor der Gäste, aber Almir Ziga stand bei seinem Treffer im Abseits.

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb die Partie über lange Zeit niveauarm. Viele Abspielfehler und technische Fehler kennzeichneten das Spiel auf beiden Seiten. Erst nach über einer Stunde bekam Jeddeloh die Partie dann besser in den Griff und ging in der 68. Minute durch Bennert in Führung. Auch beim 2:0 durch Temin zwei Minuten später war der Stürmer beteiligt, er erlief einen langen Pass und legte den Ball in den Rückraum, wo der Neuzugang vom VfB Oldenburg den Ball nur noch einschieben musste. Das 3:0 in der 76. Spielminute besorgte Bennert dann nach Vorarbeit von Tönnies wieder selbst. Der vierte Treffer des Tages resultierte aus einem Foulelfmeter. Temin verwandelte sicher (79.). Den Schlusspunkt setzte dann erneut Bennert (82.). Insgesamt fiel der Sieg des Regionalligisten zwei Tore zu hoch aus, denn Hansa war über weite Strecken ein starker Gegner.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.