• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Jheringsfehn/Stikelkamp ringt Dunum nieder

10.06.2019

Jheringsfehn Im zweiten Spiel der Relegation zur Ostfrieslandliga hat die SG Jheringsfehn/Stikelkamp auf eigenem Platz gegen den SC Dunum mit 3:2 gewonnen. Durch die knappe Niederlage der SC am Montag auf eigenem Platz die Chance mit einem Sieg gegen Esens zwei, doch noch die Klasse zu erhalten. Durch die knappe Niederlage hat Dunum nun am Montag die Chance, auf eigenem Platz gegen Esens zwei doch noch die Klasse zu halten.

Allerdings sah es im ersten Durchgang nicht gut für Dunum aus. Angetrieben vom Publikum und mit dem böigen Wind im Rücken spielte die SG entfesselt auf. Besonders Simon Ihler war nicht zu halten. Er brachte sein Team in der 14. Minute in Führung, sechs Minuten später erhöhte er sogar auf 2:0. Auch das 3:0 in der 31. Minute erzielte Ihler er verwandelte einen berechtigten Strafstoß. Im zweiten Spielabschnitt agierte Dunum nun mit Rückenwind und nutzte diesen Vorteil auch aus. Der zur Pause für Bengen eingewechselte Hermann traf nach einer Stunde zum 1:3. Sein Schuss aus rund 20 Metern schlug unhaltbar im Winkel ein. 13 Minuten später gelang Hermann dann der Anschlusstreffer. Sein Freistoß auf den zweiten Pfosten wurde immer länger, prallte einmal auf und flog an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. Die Gäste hatten sogar die Chance zum 3:3, aber wie schon in der ganzen Saison war die Chancenverwertung ein Manko. Die rund 100 mitgereisten Fans aus Dunum sahen in der Nachspielzeit noch einen Eckball des SC. Dieser wurde kurz ausgeführt, ein Spieler aus Dunum drang mit dem Ball in den Strafraum ein. Mitten in diese Aktion hinein pfiff der Schiedsrichter die Partie allerdings ab. Das obligatorische Elfmeterschießen im Anschluss an diese Partie entschied Dunum mit 5:4 für sich. Torhüter Ingo Deterts hielt den ersten Strafstoß von Jheringsfehn und traf dann selbst.

Bereits am morgigen Pfingstmontag muss Dunum nun auf eigenem Platz gegen den TuS Esens II antreten, der seinerseits die erste Partie ging Jheringsfehn mit 2:0 gewonnen hat und sich eine Woche lang ausruhen konnte. In diesem Derby würde Dunum ein Sieg mit einem Tor Unterschied zum Klassenerhalt reichen.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.