• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Fussball

Jannes Ostermann schnürt Viererpack gegen Elsten

29.09.2019

Kreis Cloppenburg Gleich 15 mal klingelte es in den drei Partien der 1. Kreisklasse Cloppenburg am heutigen Samstag. Der SV Bethen hat sich mindestens bis morgen Nachmittag an die Tabellenspitze gesetzt. Im Duell zweier Bezirksliga-Reserven behielt Lastrup knapp die Oberhand. Im Spiel des Tabellendritten gegen den Tabellenfünften kassierte Elsten eine klare Niederlage.

 SV Altenoythe II - FC Lastrup II 0:1

Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit das bessere Team und fuhren einen verdienten Sieg in einem kampfbetonten Spiel ein. Der einzige Treffer der Partie entsprang einem verwandelten Foulelfmeter von Albert Ricker in der 17. Minute. Altenoythes Torwart Nikolai Schöneich, der am Tag zuvor noch für die 1. Mannschaft zwischen den Pfosten stand, hielt sein Team mit zahlreichen Paraden im Spiel, konnte die Niederlage aber nicht verhindern.

 SV Evenkamp - SV DJK Elsten 6:2

Überragender Mann auf dem Platz war Jannes Ostermann, der vier Tore erzielte. Die Platzherren waren im ersten Durchgang das klar bessere Team und führten nach 22 Minuten durch Wesselmann (7.) und Ostermann mit 2:0. Sommer verkürzte mit der ersten Chance (41.). Im zweiten Spielabschnitt war Elsten dann das bessere Team, vergab aber beste Chancen. Evenkamps Torhüter Luca Abeln konnte sich mehrmals auszeichnen. In der 70. Minute verschossen die Gastgeber einen Foulelfmeter. Ein Doppelschlag von Ostermann (75., 78.) sorgte dann für die Vorentscheidung. Nach Wesselmanns Treffer zum 5:1 vier Minuten vor dem Ende war die Partie entschieden. Zwar konnte Lübbehüsen der 89. Minute noch mal verkürzen, aber Ostermann machte mit dem Schlusspfiff das halbe Dutzend voll.

 SV Elisabethfehn - SV Bethen 1:4

Deja Vu für die Platzherren: Die mangelhafte Chancenverwertung sorgt für eine Niederlage. Die Gastgeber fanden gut in die Partie, hatten Chancen – und gerieten in Rückstand. Nach einem abgefangenen Angriff traf Timo Lübbe (15.). Alexander Heidt fand aber schnell eine Antwort (19.). Auch im zweiten Spielabschnitt hatte Elisabethfehn Chancen, scheiterte aber entweder an der Latte oder an den eigenen Nerven. Nachdem Pierre Macke verletzungsbedingte das Feld verlassen musste, kam es zu einem Bruch im Spiel von Elisabethfehn. Ein Konter von Engelbart in der 70. Minute bedeutete die erneute Führung für Bethen, nur fünf Minuten später traf Taci zum vorentscheidenden 3:1. Den Schlusspunkt Engelbart, der in der 82. Minute einen Foulelfmeter zum 4:1-Endstand verwandelte.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.