• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Verdacht Der Korruption
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen

NWZonline.de Fussball

Schwarzer Abend für Großenkneten - Heidkrug weiter souverän

27.04.2019

Landkreis Oldenburg Zwei Heim-und zwei Auswärtssiege: Das ist die Bilanz der heutigen vier Spiele in der Kreisliga IV. Der Spitzenreiter feierte einen ungefährdeten Heimsieg, die Verfolger aus Wardenburg und Delmenhorst punkteten ebenfalls. Bitter war der Abend für den TSV Großenkneten.

 VfR Wardenburg - TV Dötlingen 3:1

Nach torloser erster Halbzeit brachte Tim Conring die Gastgeber nur wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel in Führung. Nur sechs Minuten später erhöhte Nicolas Bruns sogar auf 2:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Bohrer (60.) schien Dötlingen wieder in die Partie zu finden, aber nur acht Minuten später schnürte Bruns mit seinem zweiten Treffer des Abends einen Doppelpack und brachte damit dem VfR den nicht unverdienten Sieg. Wardenburg setzte seine beeindruckende Serie fort und ist nun bereits seit elf Spielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage datiert vom 21. Oktober (2:3 gegen den Ahlhorner SV).

 TV Munderloh - SV Atlas Delmenhorst II 1:2

Auch in Munderloh sahen die Zuschauer im ersten Durchgang keine Tore. Im zweiten Spielabschnitt wurde die Partie intensiver. Atlas traf in der 56. Minute aus Abseitsposition ins Tor, vier Minuten später verweigerte Schiedsrichter Frank Dobroschke nach Ansicht der Delmenhorster den Gästen einen Strafstoß. In der Schlussphase wurde die Partie dann zunehmend dramatischer. Erst traf Büttner zur Führung für Munderloh (80.) dann drehten Hartmann (84.) und Klipping 60 Sekunden später die Partie binnen einer Minute.

 TuS Heidkrug - TSV Ganderkesee 4:0

Der Spitzenreiter gab sich auch gegen Ganderkesee keine Blöße. In einer munteren Kreisligapartie mit Chancen auf beiden Seiten ging der Tabellenführer in der 34. Minute in Führung. Kahlert traf mit einem schönen Volleyschuss im Anschluss an eine Ecke. Nur zwei Minuten später erhöhte Florian Bartels sogar auf 2:0. Mit dem Pausenpfiff scheiterte Waldemar But mit einem Schuss aus 20 Metern am Pfosten des TSV-Tores. Nur sechs Minuten nach dem Seitenwechsel entschied Nils Giza dann die Partie. Nach einer schönen Ablage von Müller-Nielsen im Strafraum konnte er ohne Probleme zum 3:0 einschieben. Den Schlusspunkt setzte Gök mit seinem Treffer in der 77. Minute.

 TSV Großenkneten - Harpstedter TB 0:5

Einen Abend zum Vergessen erlebte der TSV gegen Harpstedt. Bereits in der elften Minute musste Torhüter Sven Neuefeind in einer Leistenverletzung ausgewechselt werden, schwerer wog dagegen noch der Ausfall von Mattis Asche in der 35. Minute. Der Toptorschütze kam nach einem Kopfballduell unglücklich auf dem Boden auf und zog sich nach Auskunft offiziellen des TSV Großenkneten womöglich einen Kreuzbandriss zu. Er wurde in der Halbzeitpause ins Krankenhaus gebracht. Das gesamte Team von Fußball Nordwest wünscht an dieser Stelle Gute Besserung. Als Asche sich im Krankenwagen auf dem Weg ins Krankenhaus befand, führten die Gäste durch ein Doppelpack von Nils Klaassen bereits mit 2:0. Den ersten Treffer erzielte in der 37. Minute, dabei nutzte er die nach der Verletzung von Asche entstandene Unsicherheit in der Hintermannschaft des TSV aus. Kurz vor der Pause wurde er mit einem schönen Pass steil geschickt, gegen seinen Flachschuss hatte Marco Schoenenbohm keine Abwehrchance. In der 52. Minute konnte Timo Pöthig für den TSV bei einem Schuss von Marik Landgraf gerade noch blocken, zwei Minuten später war es dann aber Fortmann, der nach einem Fehler im Aufbauspiel das vorentscheidende 3:0 für Harpstedt erzielte. Aber auch Landgraf sollte seinen Treffer erzielen: In der 59. Minute traf er zum 4:0. Drei Minuten später kassierten die Gastgeber zu allem Überfluss auch noch eine Rote Karte. Den Schlusspunkt setzte vier Minuten vor dem Abpfiff Hendrik Glück. Der der 77. Minute eingewechselte Spieler traf in der 86. Minute zum 5:0.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.