• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Fussball

Nächste Überraschung Im Kreispokal: Beckeln siegt in packendem Pokalfight gegen Jahn Delmenhorst

01.10.2020

Landkreis Oldenburg In den heutigen drei Partien des Kreispokals Oldenburg-Land/Delmenhorst ging es äußerst torreich zu. Der VfL Stenum II traf sechsmal, der VfR Wardenburg erzielte sogar noch einen Treffer mehr. Die größte Überraschung jedoch gab es in Beckeln.

 VfR Wardenburg - Bookholzberger TB 7:1

Schon vor der Pause machte der Kreisligist alles klar. Beim Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Uwe Steffen führten die Gastgeber nach Toren von Lukas Menke (14.), Maurice Harr (27.) und Lukas Gelnar in der 30. Minute bereits mit 3:0. Ein Doppelschlag binnen 120 Sekunden sorgte dann im zweiten Spielabschnitt für die Vorentscheidung. Gelnar markierte in der 55. Minute das 4:0, in der 57. Minute legte Jonas Knoblauch den fünften Treffer nach. Zwar konnte Jan Wehrenberg in der 66. Minute verkürzen, aber Dennis Beckmann in der 78. Minute und erneut Harr Minuten vor dem Abpfiff machten den Endstand perfekt.

 VfL Stenum II - Rot-Weiß Hürriyet Delmenhorst 6:1

Im ersten Spielabschnitt hatte Stenum mehr Spielanteile, betrieb aber Chancenwucher. Lediglich Rene Bausen traf in der 19. Minute zum verdienten 1:0. Die Gäste hatten zwar zahlreiche Ecken, ohne daraus jedoch Kapital zu schlagen. Im zweiten Spielabschnitt war Stenum dann effektiver. Die Vorentscheidung der Partie fiel nach knapp einer Stunde Spielzeit. Erst traf Kämena (59.), 60 Sekunden später legte Strodthoff nach. Zwar konnte Berat Uyar in der 75. Minute für Delmenhorst verkürzen, aber Pleus nach einem schönen Konter (81.), der eingewechselte Elias Mihalidis (89.) und erneut Pleus in der Nachspielzeit machten das halbe Dutzend voll.

 Beckeln Fountains - TV Jahn Delmenhorst 4:3

In einem spannenden Pokalspiel ging der Kreisligist aus Delmenhorst bereits der fünften Minute durch die mit Dimitri Novik in Führung. Mit der frühen Führung im Rücken agierte der TV Jahn sehr souverän und erhöhte in der 18. Minute durch Aaron Dixon sogar auf 2:0. Im zweiten Durchgang wurden die Gastgeber dann immer mutiger und kamen in der 67. Minute durch Timo Gralleer zum nicht unverdienten Anschlusstreffer. Jahn verlor mehr und mehr die Kontrolle über die Partie. In der 79. Minute gelang Christoph Hartlage der Ausgleich für Beckeln. Damit läutete er eine dramatische Schlussphase ein. Sean Gradtke brachte direkt nach Wiederanpfiff Delmenhorst erneut in Führung. Die Freude über den Treffer vererbte aber umgehend, den Timo Gralleer traf mit dem nächsten Angriff zum erneuten Ausgleich. Als sich beide Teams schon mit dem Remis und dem folgenden Elfmeterschießen angefreundet zu haben schienen, krönte Timo Gralleer seine grandiose Leistung des Abends mit seinem dritten Treffer und löste damit Jubelstürme aufseiten der Gastgeber aus.

... lade FuPa Widget ...
Krombacher Kreispokal OL-Land/DEL auf FuPa
Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.