• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

VfL Germania Leer stellt Weichen für die Zukunft

17.01.2019

Leer Zwei Verträge vorzeitig verlängert, ein Abgang in die Oberliga

Beim Bezirksligisten VfL Germania Leer wird schon jetzt am Kader für die kommende Spielzeit gearbeitet. So wurde der Vertrag mit Lukas Koets frühzeitig und unabhängig von der Ligazugehörigkeit. VfL-Trainer Michael Zuidema sieht in Lukas Koets einen seiner Schlüsselspieler, der konstant mit herausragenden Leistungen überzeugt.

Auch sei er im Laufe der Jahre zum Führungsspieler gereift. Er stehe zudem exemplarisch für die gute Entwicklung, die viele Spieler aus dem eigenen Nachwuchs genommen haben.

Die Kaderplanungen für die kommende Saison werden in den kommenden Wochen weiter intensiviert und das in enger Absprache mit Trainer Michael Zuidema.

Der 36-jährige Trainer wird den VfL Germania Leer auch in den kommenden Jahren trainieren. Die Verantwortlichen einigten sich mit Zuidema auf eine Vertragsverlängerung bis zum Sommer 2021. „Wir sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden. Michael hat unser angestrebtes Konzept, auf junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs und aus der Region zu setzen, hervorragend umgesetzt“, wird Germanias Vorsitzender Michael Zimmermann in der Pressemitteilung zitiert.

VfL Geschäftsführer Harry Drent (links), VfL Trainer Michael Zuidema (rechts)

Allerdings gibt es einen kleinen Wermutstropfen. Nikky Goguadze wird den VfL nämlich mit sofortiger Wirkung in Richtung Oberliga zum Bremer SV verlassen. Man hätte Goguadze gerne noch bis zum Sommer behalten, entspricht aber seinen Wünschen, denn der Spieler hat immer mit offenen Karten gespielt“, sagt VfL Geschäftsführer Harry Drent.

Spielt künftig für den Bremer SV: Nikky Goguadze

Handlungsbedarf gibt es in Leer aktuell jedoch nicht, denn mit Niklas Busemann, Malte Fokken und Til Hockmann wurden in der Winterpause bereits drei Alternativen für die Offensive verpflichtet.

Am kommenden Samstag bestreitet der VfL Germania Leer einen interessanten Test. Die Elf von Coach Zuidema wird beim Oberligateam des SV Werder Bremen antreten. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz (Platz 13) des Weser Stadions, Anstoß ist um 15 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.