• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Thorben Dirks muss die Schuhe an den Nagel hängen

15.01.2019

Leer Bezirksligist VfL Germania Leer bringt in der Winterpause weiterhin Bewegung in seinen Kader. Nach der Verpflichtung von Malte Fokken (SV Holtland) und Niklas Busemann (TuS Weener) kommt mit Till Hockmann ein weiterer Offensivakteur an den Hoheellernweg. Der 22-jährige wechselt vom Tabellenfünften der Landesliga, Blau-Weiß Papenburg, nach Leer. Der in der Jugend des JFV Leer ausgebildete Hockmann hat in der Bezirksliga I zwischen 2014 und 2017 insgesamt 50 Spiele (15 Tore) für Frisia Loga absolviert, eher er zur Saison 2017/18 nach Papenburg in die Landesliga wechselte. Dort kam er in der ersten Spielzeit auf 19 Einsätze, bei denen er einen Treffer erzielte. In der Spielzeit 18/19 kam er nur noch einmal zum Einsatz, in der Partie beim SC Melle 03 wurde er in der 82. Minute eingewechselt. Ob sich durch den Rückzug von Blau-weiß Dörpen in der Bezirksliga III noch weitere Optionen ergeben, bleibt abzuwarten.

Till Hockmann im Trikot von Frisia Loga.

Unklar ist dagegen die Situation bei Julian Jauken und Eike Begemann. Bei Jauken sorgen Knieprobleme für einen Ausfall, ein MRT soll jetzt Klarheit über die Schwere der Verletzung geben. Begemann verdrehte sich gestern beim 3:1-Testspielsieg gegen den niederländischen Verein ASVB BIijham bereits nach 14 Spielminuten das Knie. Es besteht der Verdachte eines Kreuzbandrisses. Wegen eben dieser Verletzung hat Begemann bereits schon einmal ein Jahr pausieren müssen.

Noch schlimmer ist die Situation bei Thorben Dirks. Der 25-jährige, der sich beim 2:0-Sieg in Aurich am 23. September eine schwere Schulterverletzung zuzog, wird seine Karriere beenden. Er hatte sich früher bereits an der gleichen Schulter eine ähnliche Verletzung zugezogen. Die Gefahr von Spätfolgen ist nun dermaßen groß, dass Dirks seine Schuhe an den Nagel hängen wird. Der Abwehrspieler war im Sommer 2017 von Weener nach Leer gewechselt. Für den TuS hatte er bis dato 125 Bezirksligaspiele absolviert, in denen er sechs Treffer markierte. Für Germania traf er in 24 Spielen ein Mal. „Das ist menschlich und sportlich ein großer Verlust. Aber da kann man kein Risiko eingehen“, sagte Germania-Trainer Michael Zuidema.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.