• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Bezirksliga: Borssum siegt dank Frühstart

21.04.2019

Loga Blau-Weiß Borssum hat durch einen Blitzstart und eine konzentrierte Leistung drei Punkte beim SV Frisia Loga entführt. Durch den Erfolg kommen die Borssumer nun auf 44 Punkte und dürften damit die Qualifikation für den Ostfriesland-Cup so gut wie sicher haben. Bekanntlich qualifizieren sich die besten sechs Bezirksligisten für diese Veranstaltung. Borssum hat als Tabellenvierter zur Zeit zwölf Punkte Vorsprung auf Esens, die den achten Platz belegen. Der Tabellenfünfte aus Loga ist als Veranstalter gesetzt.

Jörn Arbeit brachte die Gäste bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Durch den frühen Rückstand geschockt fanden die Gastgeber nur selten in ihren Spielrhythmus. „Die erste Halbzeit von uns war schlecht“, sagte Logas Trainer Wilko Modder nach dem Abpfiff. Im zweiten Spielabschnitt steigerte sich sein Team, musste aber immer wieder auf die gefährlichen Angriffe der Borssumer aufpassen. In der 58. Minute verfehlte Logas Stürmer Jannick Swieter mit einem Rechtsschuss vom linken Strafraumeck nur knapp den Winkel des Gästetores. Die blau-weißen hatten in der 66. Minute die große Chance, die Partie früh zu entscheiden. Nach einem Foul des eingewechselten Hendrik Bächler im eigenen Strafraum an Eimo Smidt jagte Timo Goldenstein den fälligen Foulelfmeter hoch über das Tor. Loga drückte in der verbleibenden Spielzeit auf den Ausgleich, ohne jedoch zwingende Chancen heraus zu spielen. Gleich bis an den Strafraum heran spielte Loga gefällig, der letzte Ball erreicht aber nicht den Adressaten. Mehrmals rutschten Spieler von Loga knapp an Hereingaben von außen vorbei. Für Borssum vergab Alper Özeclik nach feiner Vorarbeit von Smidt in der 85. Minute die Chance zum 2:0. Im Gegenzug jagte Huxsohl den Ball aus 20 Metern Torentfernung knapp am rechten Pfosten vorbei. „Es ist uns nicht gelungen, genug Druck aufzubauen“, lautete das Fazit von Modder nach dem Spiel. „Unser Blick geht jetzt nach vorne zum Spiel in Esens, da müssen wir dann die notwendigen Punkte holen.“

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.