• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Uplengen kann Loga nicht stoppen

26.08.2018

Loga Frisia Loga bleibt in der Bezirksliga I weiter ungeschlagen. Gegen den VfB Uplengen siegte das Team von Trainer Timo Reitmeyer mit 5:0. Dabei konnten sich die Gastgeber sogar erlauben, einen Handelfmeter zu verschießen. Doch der Reihe nach: Loga begann dynamisch und druckvoll und drängte den Gast immer wieder in die eigene Abwehr. Nur selten gelang es Uplengen, sich zu befreien. In der 15. Minute sprang der Ball nach einem Schussversuch einem Spieler von Uplengen im Strafraum an die Hand, der gut leitende Schiedsrichter Marvin Frick entschied zu Recht auf Handelfmeter. Mesut Syrer trat an, scheiterte aber an Uplengens Torhüter Dennis Dieken. Zwei Minuten später war aber auch er machtlos. Hauke Bugiel traf zum 1:0. Auch in der Folge fand Uplengen kaum Mittel gegen Logas Angriffsspiel. Es dauerte allerdings noch bis zur 45. Minute, ehe das 2:0 fiel. Ein Schuss von linken Strafraumecke wäre wohl am Tor des VfB vorbeigegangen, aber Bugiel reagierte gedankenschnell und drückte den Ball am langen Pfosten über die Linie. Auch im zweiten Spielabschnitt war Uplengen, die mit dem letzten Aufgebot angereist waren, klar unterlegen. Nach dem 3:0 – Torschütze war wiederum Hauke Bugiel – schaltete Loga etwas zurück. Erst in der Schlussphase fielen weitere Treffer. Jannik Swieter traf in der Nachspielzeit zum 4:0, wenige Sekunden später erhöhte Tobias Timpe auf 5:0. Die eh schon angespannte Personalsituation der Gäste verschärft sich der 85. Minute durch eine Ampelkarte weiter.

Volkhard Patten
FuPa.net/nordwest
Online-Produktmanagement
Tel:
0441 9988 4660

Weitere Nachrichten:

Bezirksliga | Frisia Loga | VfB Uplengen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.