• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Großeinsatz Bei Brand In Ganderkesee
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde

NWZonline.de Fussball

Ostfrieslandcup „Only the Best“ startet heute

06.07.2019

Loga /Firrel „Wir wollen den kleinen Fußball groß machen“ umschreibt Manfred Bloem den Gedanken hinter einem der höchstdotierten Turniere im deutschen Amateurfußball. Beim „Ostfriesland-Cup – Only the Best“ gibt es über 20.000€ Preisgeld zu gewinnen. Jeder der acht Teilnehmer bekommt 600€ Antrittsprämie, für jeden Sieg in der Gruppenphase gibt es weitere 300€. Beim Erreichen des Halbfinals werden 1000€ überwiesen, der Sieger bekommt noch einmal 2500€. „Der Grundgedanke ist, den regionalen Fußball in Ostfriesland und die hiesigen Vereine zu fördern“, erläutert Bloem, der zusammen mit Ewald Adden und Johannes Poppen federführend hinter dem Turnier steht.

Die Anfänge

Begonnen hatte alles im Jahr 2016 mit einem Blitzturnier, an dem unter anderem die U23 des SV Werder Bremen, dem SV Meppen und Rot Weiß Essen teilnahmen Ein Jahr später folgte der “Apollo-Optik-Supercup“, der von einem Leeraner Optiker zusammen mit dem SV Loga veranstaltet wurde. Gespielt wurde es als Blitzturnier mit je 45 Minuten Spielzeit pro Partie. Teilnahmeberechtigt waren die acht bestplatzierten Team aus Ostfriesland. Im Jahr darauf ersann man das Konzept für das neue Turnier, welches „Ostfriesische Champions League“ heißen sollte. Da der Begriff Champions League aber dem europäischen Musterschutz unterliegt, musste ein anderer Name gefunden werden. Mit Konzept, neuem Namen und Firrel als zweitem Spielort ging man auf Sponsorensuche und wurde schnell fündig. Viele Firmen aus dem ganzen Nordwesten und Bremen zeigten sich interessiert. „Vor allem das Konzept, die stärksten Teams aus der Region gegeneinander antreten zu lassen, überzeugte die Werbepartner“, so Bloem, der sich seit 2013 um die Sponsorenakquise beim SV Frisia Loga kümmert. Inzwischen ist er auch für die Homepage, die Öffentlichkeitsarbeit und viele weitere Belange zuständig.

Das Turnier

Das Turnier zog an den Spieltagen reichlich Zuschauer auf die Plätze in Firrel und Loga. Bei der ersten Ausgabe im letzten Jahr passierten fast 2000 Zuschauer allein in Loga die Kassenhäuschen. Dazu kamen noch rund 700 Zuschauer in Firrel „Wir wollten aber den Ostfriesland-Cup auch für alle anderen Vereine interessant machen, auch und gerade für die Vereine, die sich nicht qualifiziert haben. Also sind wir auf die Idee gekommen, dass Vereine Spiele der Vorrunde auf ihrer Anlage austragen können und an den Eintrittsgeldern beteiligt werden. Die Erlöse durch das Catering bleiben komplett beim gastgebenden Verein.“ So werden in diesem Jahr zwei Partien in Twixlum stattfinden, zwei weitere in Ihrhove. Bei der Gruppenauslosung im Vereinheim von Frisia Loga bewies Safiya Hinrichs als Losfee ein glückliches Händchen. Die hochtalentierte Nachwuchsspielerin loste Landesliga-Aufsteiger Germania Leer in eine Gruppe mit Ligarivalen Firrel. Dazu kommen der TV Bunde, der in dieser Saison lange mit Leer um den Titel gekämpft hat und der TuS Strudden, der in der Rückrunde seinem Ruf als Favoritenschreck gerecht wurde. In der Gruppe B bekommt es Loga mit dem frischgebackenen Oberligisten Kickers Emden, dem SV Großefehn mit Bezirksliga-Torschützenkönig Hauke Specht und Tura 07 Westrhauderfehn zu tun.

Die Zukunftspläne

Auch rund um die Spiele wurde der Rahmen immer weiter vergrößert. So konnte man zum Beispiel im letzten Jahr den ehemaligen FIFA-Schiedsrichter Bernd Heynemann als Unparteiischen für das Final gewinnen. In dieser Saison setzt man nach Intervention des Fußballkreises wieder auf lokale Unparteiische. „Wie hören zu, wenn es Ratschläge und Anregungen gibt“, so Bloem. Besonders Augenmerk wird darauf gelegt, anderen Vereinen nicht in die Quere zu kommen. Da der SV Holtland sein traditionellen „Saris-Cup“ Ende Juli austrägt, liegen zwischen dem Abschluss der Vorrunde und den Finalspielen neun Tage. „Wir möchten dieses tolle Traditionsturnier in keinem Fall gefährden oder beeinflussen“, erklärt Bloem diese Zeitspanne zwischen Vorrunden- und Finalspielen. Erklärtes Ziel der Organisatoren ist es, am Ende der Veranstaltung mit einer schwarzen Null dazustehen. „Wir wollen nicht Geld für Loga und Firrel scheffeln, wir werden vielmehr Gelder, die über sind, zum Beispiel in Jugendarbeit in den Vereinen investieren.“

Und auch der nächste Schritt ist schon geplant: Den Einwand, dass nur die besten fünf oder sechs Bezirksligisten in den Genuss des Geldsegens kommen, haben sich die Veranstalter zu Herzen genommen. „Wir werden überlegen, ob wir das Turnier im kommenden Jahr nicht statt wie geplant mit zwei Gruppen zu je vier Mannschaften nicht mit vier Gruppen zu je drei Mannschaften durchführen können. Dann hätten mehr Teams die Chance teilzunehmen“, zeigen sich Bloem und Adden aufgeschlossen.

Beide freuen sich, dass es auch in diesem Jahr wieder den OrgaData-Cup für die A-Junioren geben wird. „Die Sponsoren konnten sich in letzter Sekunde einigen, so können wir auch in diesem Jahr das Turnier der Jugendfußballer durchführen.“ Hier gibt es für den Sieger allerdings keine Geldprämie, sondern ein dreitägiges Trainingslager auf Borkum. „Wir wollten im Jugendbereich statt um Geld einen hochwertigen Sachpreis ausspielen“, erklärt Bloem. „Das Trainingslager im Sporthotel „Bloemfontein“ ist für 20 Teilnehmer ausgelegt und hat einen Wert von fast 6000 Euro. Die Jugendlichen werden dort wie die Profis trainieren und betreut.“

... lade FuPa Widget ...
Ostfriesland Cup - Only the Best auf FuPa
Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.