• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Tobias Martini köpft TV Metjendorf zum überraschenden Sieg

13.09.2018

Metjendorf Wenn es wirklich sogenannte dreckige Siege gibt, dann haben die Zuschauer am Mittwochabend in Metjendorf einen erlebt. Mit 1:0 gewann der TV Metjendorf das Heimspiel gegen den VfL Edewecht, doch war der nicht unbedingt wirklich verdient.

„Edewecht hatte mehr vom Spiel, in der ersten Hälfte schon um die 80 Prozent Ballbesitz, und wir haben irgendwie kaum stattgefunden“, entschuldigt sich TVM-Coach Darius Mandok fast schon bei den Gästen. „Im Normalfall muss Edewecht hier gewinnen, so nehmen wir aber die Punkte gerne mit“.

Ab der zehnten Minute war der VfL Edewecht drin im Spiel, übernahm auch die Kontrolle, einzig der Ball wollte nicht ins Gehäuse. Auch der TVM hatte Chancen, unter anderem einen Kopfball von Tobias Martini, den der VfL-Schlussmann aber parierte (43.).

In der zweiten Hälfte ging es so weiter. Bujar Ramadanowski scheitert aus kurzer Distanz am TVM-Keeper (56.), Sven Machunsky versucht es im Fernschuss, der zur Ecke gelenkt wird (63.), Andre Ehne schiebt knapp vorbei (64.), schließlich war es aber doch Tobias Martini, der einen Kopfball nach einer Ecke den schon fast überraschenden Führungstreffer erzielte.

„Momentan kann man wirklich sagen, hast Du Scheiße am Fuß, hast Du Scheiße am Fuß, genauso spiegelt es sich nämlich wieder. Meine Mannschaft hat ein klasse Spiel gemacht, wir müssen das Ding hier auch gewinnen, und doch stehen wir am Ende leider mit leeren Händen da. Hast du kein Glück, kommt auch noch Pech hinzu. Was als einiges noch fehlt ist, das die Jungs sich für ihr Spiel belohnen“, sagt VfL-Coach Michael Leverenz. Wir stecken natürlich den Kopf nicht in den Sand und machen so weiter, hoffen aber, das das nötige Quäntchen Glück uns auch mal hold ist“.

Weitere Nachrichten:

VfL Edewecht | TVM | TV Metjendorf

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.