• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Fussball

2.kreisklasse Ammerland: Marco Buhl beschert TV Metjendorf II drei Punkte

18.11.2018

Metjendorf Zum Abschluss 2018 hat der TV Metjendorf II die kleine Talfahrt von drei sieglosen Spielen beendet. Gegen die SG Halsbek holte sich die Elf von Coach Tom Meinders einen 3:2-Sieg und drehte dabei einen Rückstand.

Andre Martens sorgte für den TV Metjendorf II allerdings erst einmal für Gesprächsstoff. In der 20.Minute erzielte Martens ein „Traumtor“. „Der Ball berührte irgendwie jede Ecke des Aluminiums des Tores bevor er dann reinging“, zeigte sich auch Meinders überrascht.

Halsbek ließ sich aber nicht irre machen, erinnerte sich an den 4:3-Hinspielsieg und baute Druck auf. Mit Erfolg, denn in der 39.Minute gelang Jan Tammen der Ausgleich und es kam noch besser für die Gäste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aus 30 Metern sorgte Philipp Reich in der 44.Minute mit einem Freistoßtreffer für die Halsbeker Führung, allerdings währte der Jubel nur kurz, Kevin Felsen gelang nur eine Minute später der Ausgleich.

In der zweiten Hälfte fiel nur noch ein Treffer und zwar das 3:2 für den TV Metjendorf II, Matchwinner war Marco Buhl.

„Wir freuen uns sehr, dass wir zum Abschluss noch an gute Leistungen angeknüpft haben und mit einem Sieg in die Winterpause gehen. Wir haben einige Punkte liegen gelassen, als wir hätten oben anschließen können, mit dieser heutigen Leistung haben wir dafür gesorgt, dass wir nach der Pause wieder gut dabei sein können“, sagt Tom Meinders.

Für die Gäste endete eine kleine Erfolgsserie von drei Siegen und einem Remis. „Auch dieses Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient, es war ein Remis-Spiel“, heißt es auch Halsbek. „Es war ein kampfbetontes, gutes Spiel, in dem Metjendorf II leider doch noch den Siegtreffer erzielte“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.