• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball

Kreisliga Jade-Weser-Hunte: Neun Tore-Schützenfest zum Start in den Mai

02.05.2019

Nordenham Kreisligist 1.FC Nordenham hat am Dienstagabend einen überzeugenden 6:3-Heimsieg gegen den VfL Bad Zwischenahn eingefahren. Die Konkurrenten Wangerland/Tettens und ESV Nordenham haben ihre Spiele verloren, der Vorsprung auf die SG beträgt derzeit zehn Punkte.

Das Spiel begann aber mit einer Schrecksekunde. Nach gerade einmal 20 Sekunden zog sich VfL-Spieler Frederik Meyerjürgens eine schwere Knieverletzung zu. Beide Mannschaften sowie auch die NWZ/Fussball-Redaktion wünschen gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Zum Spiel, von Beginn an machte der Gastgeber klar, dass man den VfL Bad Zwischenahn nicht nach Belieben schalten und walten lassen wollte. In der 41.Minute gab es einen Handelfmeter für Nordenham. „Kann man geben, muss man aber nicht geben“, lautete die Meinung von beiden Trainern, der Spieler bekam den Ball an den angelegten Arm. Safin Hamijou verwandelte sicher und in der 43.Minute erhöhte Jan-Luca Hedemann mit einem Lupfer auf 2:0.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vier Minuten nach der Pause sorgte Suayb Gürbüz nach scharfer Hereingabe von Hamijou für das 3:0. „Das waren natürlich Gegentore zu den psychologisch ungünstigsten Zeitpunkten“, sagte Gästetrainer Stefan Jasper. Dessen Mannschaft ließ sich aber nicht hängen und Moritz Zaher traf in der 50.Minute schon zum 3:1, Jan-Luca Hedemann stellte den alten Abstand in der 54.Minute zum 4:1 wieder her.

Bad Zwischenahn hat es aber wieder spannend gemacht. Florian Kohls erzielte in der 67.Minute das 4:2 und Moritz Zaher gelang in der 71.Minute der 4:3-Anschlusstreffer. „Die Jungs haben starke Moral gezeigt, es waren heute aber doch zu viele Fehler in unserem Spiel“, sagte Stefan Jasper.

Die Entscheidung fiel in der 78.Minute, Keno Bruns wuchtete einen 25 Meter-Freistoß zum 5:3 in die Maschen. Den Schlusspunkt setzte Muhammed Kaya in der dritten Minute der Nachspielzeit. „Die Laufbereitschaft, der absolute Wille das Spiel gewinnen zu wollen und auch die Kommunikation auf dem Platz war eine ganz andere, als in den vergangenen Spielen“, lobte FCN-Coach Mario Heinecke seine Spieler.

„Der Sieg geht auch vollkommen in Ordnung, die eine oder andere Chance haben wir noch ausgelassen. Nach dem 4:3 mussten wir uns erst einmal kurz sammeln, sind aber gut wiedergekommen und ich freue mich sehr über die starke Teamleistung, die unsere Jungs abgerufen haben. Genauso muss es künftig weitergehen“.

VfL-Trainer Stefan Jasper weiß, woran es gelegen hat. „Alles in allem haben wir zu viele Fehler gemacht, es den Gastgebern zu einfach gemacht, Tore zu schießen. Die frühe Verletzung war schon ein Schock, aber die Jungs haben nach dem 4:1 auch ganz starke Moral bewiesen, Glückwunsch an Nordenham zum Sieg“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Rufen Sie mich an:
0151 426 01 365
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.